Berlin – Natur, Kultur und Industrie (II)

Schiffstour auf der Spree
Die im ersten Teil erwähnte Welcome Card habe ich am nächsten Tag genutzt, um den Tag auf einem Schiff zu starten. Am frühen Morgen mit einem Schiff über die Spree schippern und die ersten Sonnenstrahlen genießen kann so entspannend sein. Außerdem habe ich Berlin noch nie von der Spree aus betrachtet und wenn man denkt, man hätte schon alles gesehen, so erhält man einen ganz neuen Blick auf Reichstag, Bundeskanzleramt oder Berliner Dom. Danach ging es mit der U-Bahn weiter in den südöstlichen Teil der Stadt, zu einem touristisch noch nicht so erschlossenen Thema. Ich wollte mich in Berlin einmal dem Thema „Industriekultur“, über das ich ja regelmäßig aus dem Ruhrgebiet erzähle, nähern. Weiterlesen →

Berlin – Natur, Kultur und Industrie (I)

Während andere im Urlaubsflieger sitzen und in die große weite Welt entschwinden, war ich mal wieder in der Hauptstadt unterwegs. Während der ICE in die Licht durchflutete Halle des Hauptbahnhofs einrollt, fällt draußen mal wieder der Regen auf die Scheiben. Dabei wollte ich nach Frühling und Herbst endlich mal wieder ins sommerliche Berlin. Nun ja, am Wetter machste halt nichts. Nach kurzem Abstecher ins Mercure Hotel Berlin City (zwei Tram Stationen vom Hauptbahnhof) führte mich mein erster Weg mit U-Bahn und Regenschirm zum Wittenbergplatz. Thema der Reise war dieses Mal Natur, Kultur und Industrie. Weiterlesen →

Start der IGA Berlin 2017 – Vorfreude auf meinen Besuch

(c) Fotos: Internationale Gartenausstellung Berlin 2017

Der Frühling startet z.Zt. durch und heute (13. April) startet auch die Internationale Gartenausstellung Berlin 2017. Jetzt fragt ihr, warum ich das erwähne und die Antwort ist einfach. Weil es die IGA nur alle 10 Jahre gibt. 2003 habe ich die IGA in Rostock besucht und war ausnahmslos begeistert. 2017 minus 2003 … Moment, das sind aber 14 Jahre. Und ihr habt Recht, daher vorab einen kleiner Exkurs. Die Internationale Garten(bau)ausstellung existiert bereits seit 1865 und findet seit 1953 alle 10 Jahre traditionell in den Jahren, die auf 3 enden statt. Und wieso jetzt 2017? Weil man Abstand gewinnen wollte von Gartenschauen in den Niederlanden (Floriade), die immer in den Jahren stattfinden, die auf 2 enden. Die aktuelle IGA läuft somit 2017 und künftig in allen 7’er-Jahren. Weiterlesen →

Das gibt’s 2017

img_7473

Auf geht’s in ein neues Bloggerjahr. Ich hoffe mal ihr seid gut reingekommen. Gesund? Mit neuem Tatendrang? Wie, ihr hattet einen dicken Kopf? Wo gibt’s denn sowas 🙂 ? Was steht denn so auf eurer ToDoListe für 2017? Vielleicht wollt ihr euch ja treiben lassen, habt im Januar den Sommer noch nicht verplant oder wartet vielleicht noch auf die eine oder andere Einladung, dann erzähle ich doch einfach schon mal. Auf Grund meines Jobs, der verlangt, daß ich Urlaub frühzeitig anmelde, kann ich i.d.R. auch frühzeitig planen. So spontan, mal mitten in der Woche, ist, so gerne ich das manchmal tun würde, schwierig. Aber es gibt in diesem Jahr 5 Brückentage, die wir vorarbeiten müssen, so daß sich neben Karneval 4 weitere lange Wochenenden ergeben. Weiterlesen →

Jahresrückblick 2016

jahresrueckblick_2016_krefeld

Das Jahresende naht in großen Schritten und für mich heißt das wieder Jahresrückblick. Nein fragt nicht warum jetzt schon, wie jedes Jahr blicke ich in der zweiten Novemberhälfte auf das (fast) abgelaufene Jahr zurück. So kann ich mit Recht sagen „Ich bin der erste“ ;-). Ich hoffe das #BestOfEichental in den letzten Tagen hat etwas gefallen, jetzt geht’s ans abgelaufene Kalenderjahr 2016.

jahresrueckblick_2016_ruhrgebietv

Allerdings waren dieses Jahr auch einige Beiträge dabei, in denen ich euch nur was von mäßigem Wetter, bunten Blumen und stürmischen Halden vorgestöhnt habe. Im Nachhinein betrachtet, frage ich mich bei einigen Blogbeiträgen sogar, was hat mich geritten euch das zu schreiben 🙂 ? Bitte verzeiht manch wirres Zeug, zum Beispiel als ich euch fragte, ob ihr auch nach Fuchur am Himmel Ausschau haltet, als ich erzählte, daß ich Tulpen fotografiert habe, aber sonst nichts zu erzählen hatte, daß ich Ausflüge gemacht habe, über die ihr vermutlich schon alles wißt oder daß ich euch kurz vor meinem Geburtstag fragte Halden oder Park (nochmaliges Lesen auf eigene Gefahr 😉 ). Weiterlesen →

Berlin leuchtet – Festival of lights 2016

img_6766

Draußen ist es an diesem Morgen herbstlich naß, von Sonne keine Spur, ich liege noch im Bett, aber das Hotelfrühstück wartet. Also raus aus den Federn. Außerdem steht heute der Besuch eines Vergnügungsparks an. Na ja, genauer gesagt, war das mal ein Vergnügungspark. Damals war er der einzige Freizeit- und Vergnügungspark der DDR. Er wurde 1969 als „Kulturpark Plänterwald“ zum 20. Geburtstag der DDR unmittelbar an der Spree eröffnet. Nach der Wende wurde er dann weitergeführt und ausgebaut, aber wenige Jahre später auf Grund zu geringer Besucherzahlen geschlossen. Das war im Jahr 2001. 2002 wurde das Parkgelände dann eingezäunt und fiel danach in einen Dornröschenschlaf. Erst 2014 hat das Land Berlin das Gelände und die darauf befindlichen Gebäude und verbliebenen Fahrgeschäfte gekauft. Weiterlesen →

Kostenlose WLAN Hotspots

wlan_1Vor etwa einem Jahr beschrieb ich euch an dieser Stelle, wie ihr kostenlose WLAN Hotspots findet und wie ihr bei einer Städtereise an die passenden Daten kommt. Jetzt ist es an der Zeit den Bericht auf den aktuellen Stand zu bringen. Unitymedia ist nach wie vor mit seinem 100 MB/Tag Angebot am Markt, außerhalb des Verbreitungsgebiets von Unitymedia ist Kabel Deutschland Vodafone ähnlich fleißig und, wie ihr euch vielleicht erinnert (siehe Reisebericht), wurde Hamburg mit kostenlosen Telekom Hotspots (60 Minuten pro Tag) versorgt. Momentan zieht Berlin mit öffentlichen Hotspots sogar in der U-Bahn nach. 26 Stationen sind bereits versorgt, 50 weitere sollen bis Ende 2016 folgen. Weiterlesen →