Am Rhein bei Beeckerwerth

Vor ein paar Tagen kam ich auf die Idee, doch mal wieder ein Rad von Metropolradruhr auszuleihen. Mal sehen, ob die App noch funktioniert. QRCode gescannt, Abfrage bestätigt, schon öffnet sich das Schloß. Vielleicht hätte ich noch auf den aktuellen Preis gucken sollen, denn der liegt beim Mutterunternehmen Nextbike (ohne Monatsabo) mittlerweile bei stolzen 1,- € je 15 Min. Weiterlesen →

Emscherkunstweg – Neustadt

Kunst ist ja manchmal eine Sache, über die man vortrefflich streiten kann, aber sie zieht auch Menschen an, die sich neugierig umsehen. Insbesondere die Emscherkunst (mittlerweile Emscherkunstweg), über die ich schon öfter hier im Blog berichtet habe. Sie hat ihren Ursprung im Kulturhaupstadtjahr Ruhr.2010 und war zeitweise nur einen Sommer lang installiert. Manchmal sind die Kunstwerke aber auch zu einer dauerhaften Einrichtung entlang der Emscher geworden und stehen (teilw. nach Renovierung) noch heute. Weiterlesen →

Hintereingang zum LaPaDu

Über den Landschaftspark in Duisburg habe ich hier schon oft berichtet, denn es ist ein Park für (fast) alle Jahreszeiten. Als ich das erste Mal im Kulturhauptstadtjahr 2010 dort war, konnte ich problemlos auf dem kleinen Parkplatz an der Emscherstraße, gleich gegenüber des Haupteingangs, parken. Selbst am Wochenende hielt sich der Andrang meist in Grenzen. Mittlerweile, gut 11 Jahre später, ist der Parkplatz fast immer ausgelastet und am Wochenende muß man auch schon mal auf einen freien Platz warten. Weiterlesen →

Rheinpark – Zukunftsgarten

Das Jahr 2021 ist gerade mal ein paar Tage alt, welchen Grund könnte es da geben, schon an 2027 zu denken? Mir fallen zwei Gründe ein. Erstens 2027 kann man die Kalender von 2021 wiederverwenden, weil die Tage genau gleich fallen. Zweitens 2027 findet die Internationale Gartenausstellung (IGA) in der Metropole Ruhr statt. Einer der zentralen Orte wird dabei der Zukunftsgarten im Duisburger RheinPark sein. Meine ältesten Bilder aus dem Rheinpark stammen aus dem Jahr 2013. Kurz vor dem Jahreswechsel 2020/21 war ich mal wieder dort. Was früher ein Gelände der Schwerindustrie war, ist heute eines der beliebtesten Ausflugsziele der Stadt Duisburg. Weiterlesen →

Jahresrückblick 2020

Das Jahr neigt sich in rasanten Schritten dem Ende zu, im HomeOffice herrscht Hochkonjunktur, in manchen Geschäften ist trotz bevorstehender Weihnachtszeit Flaute und der Lockdown light steuert auf weitere Beschränkungen zu. Damit ist das Jahr 2020 in einem Satz beschrieben, das Jahr, das so ganz anders lief, als ich mir das im Januar noch vorgestellt hatte. Wer hätte Anfang des Jahres gedacht, daß wir so schöne Worte wie Lockdown, Inzidenz oder Pandemie lernen dürfen. Viele schöne Termine standen auf dem Kalender, als ich den Beitrag Zweitausendzwanzig schrieb, doch dann kam alles anders.

Manches Wochenende, an dem ich früher ohne zu zögern losgefahren wäre, habe ich dieses Jahr gezwungenermaßen zu Hause verbracht und selbst als Museen, Zechen und Parks geöffnet waren, fehlte mir so manches mal der Antrieb. Weiterlesen →

Wolfssee und 6-Seen-Wedau

Bald ist es wieder soweit, der Jahresrückblick 2020 ist in Arbeit und bei Durchsicht meiner Blogbeiträge, die seit dem letzten Rückblick entstanden sind, fiel mir auf, daß ich im November 2019 das letzte Mal auf dem Aussichtsturm am Duisburger Wolfssee stand. Was lag also näher, als den schönen Herbstsamstag wieder mal für einen Ausflug hierher zu nutzen. Man hat eine tolle Aussicht auf Teile von Duisburg, sieht in einiger Entfernung den Flughafen in Mülheim, erahnt den Fernsehturm in Düsseldorf und blickt auf die 6 Seen Platte incl. Wolfssee. Weiterlesen →

Ich drehe die Uhr nochmal zurück

In Anbetracht der aktuellen Temperaturen erinnert ihr euch vermutlich nur noch wage, aber vor gut zwei Wochen saß ich noch im T-Shirt auf dem Balkon und nur wenige Tage später hatte ich im Home Office bereits für zwei Tage die Heizung auf kleiner Stufe an. Seid ihr bereit, mit mir die Uhr nochmal 6 Wochen zurück zu drehen? Auf meiner Festplatte sammeln sich noch ein gutes Dutzend Bilder, denen sozusagen die Story fehlt. Weiterlesen →

Hafenrundfahrt Duisburg Ruhrort

Einmal durch Europas größten Binnenhafen schippern und dabei noch etwas erzählt bekommen. Ich habe das 2017 schon mal gemacht, wollte die Fahrt aber bei schönstem Sonnenschein noch einmal wiederholen. Die Rundfahrt startet neben der Schifferbörse am Vinckekanal, geht vorbei an der Haniel Treppe (Mercatorinsel), hat einen zweitem Halt am Eisenbahnbassin in der Nähe des Museums der Deutschen Binnenschiffahrt und geht dann in praktisch alle Hafenbecken. Weiterlesen →

Nach den Corona Lockerungen

Als ich Ende März den Beitrag „Abgesagt – 2020 hat einen Virus“ schrieb, war ich ganz ehrlich ein bisschen verzweifelt. Meine ganzen Planungen für dieses Jahr lösten sich in Luft auf und prinzipiell hat sich an dem Umstand auch nichts geändert, aber dank der Corona Lockerungen ist zumindest ein kleiner Teil Normalität zurückgekehrt. Weiterlesen →