Zoom Erlebniswelt

Während die Tierwelt so langsam aufwacht, startete mein Samstag relativ untypisch bereits um 06.30 Uhr. Das gemütliche Samstagsfrühstück, mit Kaffee und Brötchen wurde gekürzt und vorverlegt, der restliche Kaffee in einem ToGo Becher gefüllt. Als ich gegen 08:25 Uhr auf den Parkplatz der Zoom Erlebniswelt rolle, stehen erst 2-3 Autos dort, aber es füllt sich rasch. Ich genieße noch den Rest Kaffee und begebe mich in Richtung Haupteingang. Weiterlesen →

Kurz und Knapp im Zoo Krefeld

Eigentlich hatte ich ja vor an den Karnevalstagen in die Zoom Erlebniswelt nach Gelsenkirchen zu fahren, denn der Besuch ist dieses Jahr (bis März) Teil der Ruhrtopcard. Aber nach sonnigen Februartagen, war das Wochenende alles andere als schön. Als am Nachmittag doch noch die Sonne rauskam, war es für Gelsenkirchen etwas zu spät. Weiterlesen →

Jahresrückblick 2018

Willkommen zum Jahresrückblick 2018. Ein ausflugsreiches und ereignisreiches Jahr neigt sich wieder dem Ende zu. Wie immer im November blicke ich zurück auf das abgelaufene Jahr, das wir auf Grund des langen und trockenen Sommers vermutlich noch lange in Erinnerung behalten werden. Ich starte mit einem Beitrag, der noch im Anschluß an den letzten Jahresrückblick 2017 stattgefunden hat, die Lichtinstallation im Landschaftspark Duisburg.

November/Dezember 2017
Lichtinstallation im Landschaftspark Duisburg

Jetzt aber ins Jahr 2018, das Jahr, in dem der Steinkohlebergbau zu Ende ging, auch ein Grund das Jahr in Erinnerung zu behalten. Insgesamt habe ich 61 Beiträge veröffentlicht. Was mich natürlich interessiert, welcher hat euch am besten gefallen?

Das Jahr startete kühl und naß, Schnee hatten wir keinen am Niederrhein, aber die Flüsse führten trotzdem Hochwasser. So habe ich im Januar die Rheinorange bei Rheinkilometer 780 besucht, konnte sie aber nur von weitem sehen. Außerdem habe ich Wind am Tetraeder in Bottrop gespürt und den TerraZoo besucht, denn der ist ja gut geschützt in einer Halle.

Weiterlesen →

Kurz und Knapp im Zoo

Wenn ich als Angestellter einen Monat mag, dann ist es der Mai. Der Frühling ist in vollem Gange, die Allergie gegen Frühblüher fast vorbei und je nachdem auf welches Datum Ostern fällt (bekanntlich der erste Sonntag nach dem ersten Frühlingsvollmond), fallen auch die anderen Feiertage (Christi Himmelfahrt, Pfingsten, Fronleichnam) in den Monat Mai. Als Angestellter also viele freie Tage, 1-2 Brückentage und dazu, in meinem Fall, noch ein paar Tage Urlaub. Weiterlesen →

Jahresrückblick 2017

Menschenskinder, die Zeit rennt viel zu schnell. Gefühlt ist das Jahr 2016 gerade erst zu Ende gegangen und ich erinnere mich noch, daß der letzte Jahresrückblick damit endete, daß ich nochmal zur beleuchteten Slinky Springs to Fame Brücke in Oberhausen und in den beleuchteten Landschaftspark Duisburg Nord wollte. Beides habe ich im Dezember gemacht.

Dezember 2016
Slinky Spings to Fame & Landschaftspark Duisburg

Kurz darauf startete das Jahr 2017 und wie immer im November spule ich das Jahr nochmal zurück. Zurückblickend war es für mich ein ereignisreiches Jahr. Der Januar begann mit einer Show, denn die Grüne Hauptstadt Europas wurde mit einem Fest in der Essener Gruga eröffnet. Weiterlesen →

Wuppertal – Der grüne Zoo (II)

Es war noch recht früh an diesem Urlaubstag, aber ich hatte mir vorgenommen einen Abstecher nach Wuppertal zu machen. Nein, nicht um mit der Schwebebahn zu fahren, was ohne Frage auch interessant wäre, nein ich wollte in den Wuppertaler Zoo. Die Ruhrtopcard bietet in diesem Jahr (wie auch 2016) einmalig freien Eintritt, also ging’s los ins Bergische Land. Ein paar Informationen hatte ich euch ja bereits letztes Jahr mitgeteilt, z.B. daß der Zoo weitestgehend barrierefrei ist aber z.T. am Hang liegt. Weiterlesen →

Frühling im Zoo Duisburg

Da lagen sie also in der Sonne, ihr glänzend schwarzes Fell, von der Sonne beschienen garantiert mollig warm. Als mir ein ehemaliger Arbeitskollege vor Jahren vom Tasmanischen Teufel erzählte, den es als Zeichentrick Figur bei den Looney Toons gab, konnte ich mich nicht spontan daran erinnern. Figuren wie Duffy Duck, Bugs Bunny, Sylvester, Tweety usw. waren eher bekannte Figuren der Warner Bros., aber der Tasmanische Teufel? Dabei gibt es ihn wirklich und seit ein paar Wochen wohnt er, als Beuteteufel bezeichnet, im Duisburger Zoo. Der hat sich als einziger Zoo in Deutschland für die zwei Teufel in schwarz qualifiziert. Wenn ihr auf dem Weg in Richtung der Seelöwen seid, werdet ihr in Sichtweite der Zebras fündig. Weiterlesen →