28 Jahre, 2 Monate und 26 Tage

Heute schon auf den Kalender geschaut? Es ist Montag der 05.02.2018. Etwas besonderes? Nein eigentlich nicht, abgesehen davon, daß eine neue Woche beginnt und ab Donnerstag im Rheinland wieder mal Ausnahmezustand auf Grund des Karnevals herrscht. Aber wenn ihr mal 28 Jahre zurückdenkt oder genauer gesagt 28 Jahre, 2 Monate und 26 Tage, dann ist der Tag schon etwas besonderes. Weiterlesen →

Hallo Herbst 2014

Herbst2014

Da geht er hin der Oktober und der November beginnt wettertechnisch als wäre er der September. Irgendwie ein bisschen irreal, nächste Woche kommen die Winterreifen drauf und an diesem Wochenende sind es mehr als 20 Grad. Ich bin momentan etwas hin und her gerissen, denn ist das Wetter schön, genieße ich das Herbstwetter, ist es bedeckt bin ich dabei neue Technik in Betrieb zu nehmen. Beides mache ich ausgesprochen gerne, wenn nur nicht diese Arbeitswochen dazwischen lägen 🙂 . Sagt mal, geht es euch so, daß die Zeit, insbesondere am Wochenende, irgendwie immer schneller vergeht? Bei der Gelegenheit, in der kommenden Woche jährt sich der Mauerfall zum 25. mal. Das ist mein halbes Leben und eine Menge schnell vergangener Wochenenden.

IMG_0164

Momentan sind die Tage aber auch gut ausgelastet. Nach dem defekten Modem habe ich mittlerweile den erwarteten VoIP (Voice over IP) Anschluß der Telekom bekommen, dann habe ich endlich mal meine neue Kamera, die hier schon gut ein halbes Jahr liegt, richtig in Betrieb genommen und seit letzter Woche steht hier ein neuer PC, den es einzurichten gilt, weil der alte öfters rumzickte. Bevor ihr fragt, nein ich habe nicht im Lotto gewonnen, ich gebe nur mein Weihnachtsgeld immer schon im Oktober/November aus 😉 . Also kämpfe ich jetzt mit Windows 8.

IMG_0202

Ganz wichtig war mir, daß meine ganzen Fotos vom alten Rechner rüber mußten und das incl. der (Hash-)Tags, die ich vergeben hatte. Zum Glück bietet Picasa (Google) da eine ganz praktische Funktion, so daß das ganze eigentlich gar nicht so schwierig war. Dann die CloudDienste wieder installiert, die Browser (mit Synchronisationsfunktion) mit dem Laptop abgeglichen und iCloud installiert (damit ich meinen Fotostream vom Handy am PC angucken kann 😀 ). Außerdem habe ich nach einer einfachen und bequemen Möglichkeit gesucht Instagram Bilder am PC zu sichern. Und jepp, auch da habe ich etwas gefunden. Kennt ihr Instaport? Ihr wählt aus „alle Fotos“ oder einen Zeitraum oder einen Hashtag (höchstens 500 Bilder) und bekommt dann eine ZIP Datei zum Downloaden. So habe ich binnen weniger Sekunden meine #HalloHerbst14 Bilder auf den Rechner bekommen.

IMG_0256

Apropos Herbst, weil ich mit den Herbstfotos dieses Jahr etwas hinterherhinke, war ich gestern nochmal rund um die Burg Linn in Krefeld unterwegs und habe bei besagten 20 Grad ein paar „sommerliche“ Herbstaufnahmen nachgeholt. Es ist auch mal angenehm vor der eigenen Haustüre zu fotografieren und dabei die Gedanken schweifen zu lassen. Jetzt habe ich euch aber genug vollgequatscht, wenn ihr noch ein paar Bilder sehen wollt klickt hier (Flickr) oder hier (Google+).

P.S.: Das hier sind übrigens meine Instagram Bilder mit dem Hashtag #HalloHerbst2014.

Instagram (Herbst)

20. Jahrestag des Mauerfalls

brandenburger_tor_3 Im Mai schrieb ich in einem Blogbeitrag mit dem Titel „Geburtstag und Mauerfall“ über den 60. Geburtstag der Bundesrepublik Deutschland. Der Jahrestag des Mauerfalls war da noch ein halbes Jahr hin. Nun steht der 9. November vor der Türe. Jener schicksalsträchige Tag im Jahre 1989, an dem Günter Schabowski um 18.53 Uhr verkündet: „Privatreisen nach dem Ausland können ohne Vorliegen von Voraussetzungen […] beantragt werden. Die Genehmigungen werden kurzfristig erteilt„.

Seinerzeit dachten alle, daß ihm dieser Satz so rausgerutscht wäre, aber um so mehr Zeit seit dem vergangen ist, um so mehr denke ich, daß dieser so zufällig gesprochene Satz überhaupt nicht so zufällig war. Daß die Grenze damals fiel und mit ihr die DDR war vermutlich allen Oberen klar (na ja fast allen) und ob die Grenzöffnung dem Einzelnen etwas gebracht hat, muß jeder für sich selbst entscheiden.

Jetzt, 20 Jahre später, werden jedenfalls 1000 überdimensionale und bemalte Dominosteine den alten Grenzverlauf zw. Reichstag und Potsdamer Platz kennzeichnen und anschließend symbolisch zu Fall gebracht. ARD und ZDF werden am Montag ab ca. 19.00 Uhr live aus Berlin senden. Nebenbei, es ist schon erstaunlich, daß es ausgerechnet ein 9. November war, an dem die Mauer fiel, denn wer nur an den Mauerfall denkt, wenn er das Datum hört, hat zu kurz gedacht wie dieser Link zu Wikipedia zeigt. Aber das nur nebenbei, ihr sollt ja bei mir auch was lernen 😀 .

Geburtstag und Mauerfall (II)

Nein keine Wiederholung sondern nur der Hinweis auf eine Ergänzung in meinem Blogbeitrag „Geburtstag und Mauerfall„. Die Deutsche Welle zeigt unter www.dw-world.de einen, wie ich finde, gut gemachten etwa 10 minütigen Animationsfilm mit dem Namen „Eingemauert!“ Die innerdeutsche Grenze“ (auch bei YouTube zu sehen). Schaut mal rein, besonders wenn ihr (um die 30) die innerdeutsche Grenze nie erlebt habt.

Geburtstag und Mauerfall

karteAm Samstag ist es also soweit, die Bundesrepublik Deutschland wird 60 Jahre alt. Aus diesem Grund möchte ich nochmal an meinen Blogbeitrag vom 28. Februar 2009 erinnern mit vielen Links zur 60jährigen Geschichte.

Und das wird nicht der einzige Jahrestag in diesem Jahr sein. 40 Jahre nach Gründung der beiden deutschen Staaten und 28 Jahre nach dem Mauerbau (1961 – 1989) fiel am 9. November 1989 die Mauer. Noch heute ist es erstaunlich, wie schnell das Ende des Sozialismus in der DDR stattfand.

Bereits im September 1989 fanden in Leipzig wöchentliche Demonstrationen statt und trotzdem beging man, ungeachtet davon, am 7. Oktober 1989 den 40. Jahrestag der DDR. Die größte Demonstration in der Geschichte der DDR fand 4 Wochen später auf dem Berliner Alexanderplatz statt und keine weitere Woche später verliest Günter Schabowski am 9. November 1989 vor laufenden Fernsehkameras, daß sofort und unverzüglich Privatreisen ins Ausland ohne Vorliegen von Voraussetzungen beantragt werden könnten.

In diesem Jahr jährt sich der Fall der Mauer bereits zum 20. Mal. Die Alterklasse der unter 30-jährigen hat also die Teilung Deutschlands und die Wendezeit niemals erlebt. Viele Politiker werden an beiden Tagen wieder große Reden halten. Nervt euch das eher oder seid ihr auch der Meinung, daß Festtage dieser Art zur deutschen Geschichte gehören?

[Update] Wer sich kaum noch daran erinnern kann, daß Berlin einmal eine Insel mitten im Territorium der DDR war und für alle die, die wissen möchten, was z.B. der Unterschied zwischen West-Berlin und Westberlin war, habe ich noch einen interessanten Link zum Berliner Tagesspiegel gefunden. Titel: „Die Insel der Glücklichen“.

[Update] Und noch ein Nachtrag. Bei YouTube gibt es ein sehr gut gemachtes 10 Min. Video wie das damals war mit der Mauer. Wenn ihr die Mauer niemals erlebt habt, klickt mal auf „Eingemauert! Die innerdeutsche Grenze“ oder gleich hier unten auf Play.