Spätsommer in der grünen Hauptstadt Europas

Jahreszeiten kommen und Jahreszeiten gehen, unweigerlich alle 3 Monate. Jede Jahreszeit hat ihren Reiz, aber der Sommer ist irgendwie immer was Besonderes. Wenn ich Ende des Jahres zurückblicke, werde ich feststellen, daß ich (auch schon im Frühjahr) wieder mal reichlich unterwegs war, in Hamburg, in Berlin, an der holländischen Nordseeküste, beim Reisebloggertreffen, in Köln, Düsseldorf und quer durchs Ruhrgebiet. Aber trotzdem war zumindest der Sommer 2017 irgendwie anders oder sagen wir mal so, er fühlte sich anders an. Weiterlesen →

Winterlicher Stadtwald

img_8741

Unter den Schuhsohlen knirscht es leicht, fast so als wenn es geschneit hätte. Obwohl bereits das erste Dezemberwochenende auf dem Kalender stand und damit der zweite Advent, genossen die Besucher des Krefelder Stadtwaldes noch die spätherbstliche Sonne bei Temperaturen um die 3 Grad. Auch ich hatte mich zu einem kleinen Spaziergang aufgemacht in der Hoffnung noch ein paar Eisblumen oder etwas ähnliches pflücken zu können. Weiterlesen →

Camera Obscura

kalender-2017

Es gibt diese Momente, da kommt man an Stellen zurück, an denen man das letzte Mal vor über 25 Jahren war. Als ich noch in Oberhausen wohnte, war Mülheim/Ruhr nur einen Steinwurf entfernt, so daß ich Ende der 80’er Jahre dort z.B. die Kinos im Forum (wobei ich mir nicht sicher bin, ob das damals schon Forum hieß) aufgesucht habe. Es gab da vorm Bahnhof so einen kleinen unbebauten Platz, der gerne als kostenloser Park-/Stellplatz genutzt wurde. Es dürfte irgendwo am Nordausgang des Mülheimer Bahnhofs unweit der Eppinghofer Str. gewesen sein. Ich meine ihn im Vorbeifahren wiedererkannt zu haben. Bebaut schien er immer noch nicht, aber ich sah eine Baugrube. Weiterlesen →

Good day sunshine

tetraeder

Der Honig im Glas läuft langsam auf das frisch aufgebackene Brötchen. Einmal Sonne tanken. Good day sunshine, das kennen die älteren unter euch vielleicht aus der Honigwerbung, der Rest von den Beatles :-). Am Samstag mußte ich neben einem Abstecher ins CentrO ein paar Stunden auf die Halde. Sonne tanken am Tetraeder in Bottrop. Einmal tief durchatmen, Treppen steigen bis auf 38 Meter über Grund und insgesamt 120 Meter über NN. Wie es der Zufall will, habe ich für heute auch mein #BestOfEichental genau zu dieser Halde rausgesucht. Somit also gleich zwei Gründe für euch demnächst selbst mal (wieder) auf die Halde zu klettern. Good day sunshine.

Schönhausenpark im Herbst

schoenhausenpark_1

Ich hatte eigentlich gar nicht vor, Sonntag in den Schönhausenpark in Krefeld zu gehen, denn ich war auf einen Nachmittagsspaziergang im Krefelder Zoo. Noch einmal den Schneeleoparden tschüss sagen, bevor die Nachzucht Anfang November nach England und Frankreich übersiedelt. Wie schnell die Racker doch gewachsen sind. Das gilt übrigens genauso für die Jaguare, die Gorillas … und na ja, Nashornjunge sind ja von Natur aus schon größer ;-). Daß sich die Sonne an diesem Nachmittag nochmal aus dem Nebel hervorquälte, damit hatte ich gar nicht mehr gerechnet. Auf dem Rückweg zum Auto lachte mich auf der gegenüberliegenden Straßenseite ein Baum in herbstlichen Farben an und als ich näher kam, tat der kleine Park das gleiche. Weiterlesen →

Herbstimpressionen (II)

herbst-2016-i

Am Sonntag war also der vermutlich letzte warme Herbsttag. In den Supermärkten stapeln sich die Lebkuchen und Zimtsterne. Die Winterjacken sind bereits seit meinem Berlinbesuch nach vorne in den Schrank gewandert. Herbst? Klar, wir haben Mitte Oktober. Als ich Kind war, haben die Jahreszeiten gefühlt ewig gedauert. Wir waren draußen, mit dickem Pullover, egal wie das Wetter war. Und heute? Heute habe ich das Gefühl, daß ich noch auf den Sommer warte, während die Blätter bereits wieder von den Bäumen fallen. Immerhin verdecken die Pullover wieder das kleine Bäuchlein :-). Weiterlesen →

Herbstimpressionen

img_6447

Gefühlt hatten wir gerade noch 27 Grad, dann 17 Grad, jetzt nur noch 12 Grad. Der Herbst kommt mit großen Schritten und einige Bäume haben auch schon mächtig Blätter gelassen. Andere sind noch ziemlich grün und genießen, wie ich auch, die letzten Sonnenstrahlen. Mal ehrlich, achtet ihr im normalen Alltagsgeschehen jeden Morgen auf den Baum vor eurem Haus? Klar irgendwann liegen ein paar Blätter auf der Fußmatte, die Bucheckern knirschen unter den Schuhsohlen, die Kastanien oder Eicheln laden zum Stolpern ein und plötzlich ist der Baum kahl. In den letzten Tagen habe ich mich ein wenig auf die Suche gemacht, nach den ersten Herbstboten und bunten Blättern und das ist das Ergebnis. Weiterlesen →