Landesgartenschau 2020

Nachdem die Landesgartenschau Anfang Mai geöffnet hat, habe ich den Vatertag für einen weiteren Besuch genutzt. Dieses Mal wollte ich mich ausgiebig in den Themengärten umsehen und die Ausstellung zur Geschichte der Stadt Kamp-Lintfort und des Bergbaus im alten Pumpenhaus der Zeche besuchen. Weiterlesen →

Flachsmarkt 2020 (ein Rückblick 2010-2019)

Als ich vor 30 Jahren nach Krefeld zog, hatte ich nie vorher vom Flachsmarkt rund um die Burg Linn gehört. Es gab kein Internet und die Zeitungen im Ruhrgebiet hatten vermutlich andere Ziele auf dem Zettel. Demnach war ich Anfang der 1990’er Jahre zum ersten Mal beim Flachsmarkt auf Burg Linn. Weiterlesen →

Landesgartenschau eröffnet

Wenn Bergmann und Mönch nebeneinander stehen, kann das nur eines heißen. Die Landesgartenschau in Kamp-Lintfort durfte (mit leichter Verspätung) endlich öffnen. Nach meinem ersten Besuch zum PreOpening habe ich die Möglichkeit genutzt, mir nun den kompletten Park anzusehen. Da sich die Eröffnung auch beim Publikum erst rumsprechen mußte, war am ersten Tag noch überraschend wenig los. Für mich also die Gelegenheit, mich in Ruhe umzusehen. Weiterlesen →

Rheinaue Friemersheim

Auch wenn mittlerweile wieder einige Museen, Zoos und Parks geöffnet sind, habe ich vor kurzem, als noch alles geschlossen war, einen Abstecher nach Duisburg Friemersheim gemacht. Die dortigen Rheinauen wollte ich seit längerem schon mal in Augenschein nehmen. Ich habe gelesen, daß Friemersheim, was gleich hinter Hohenbudberg liegt, einen markanten alten Wasserturm hat. Weiterlesen →

LaGa2020 in Kamp-Lintfort

Wir schreiben das Jahr 2012, die Kohleförderung westlich des Rheins endet und das letzte Bergwerk mit dem Namen Bergwerk West (früher Friedrich Heinrich) in Kamp-Lintfort ist Geschichte. Verkehrsgünstig nur 40 km nordwestlich der Landeshauptstadt Düsseldorf, soll auf dem Gelände Mitte April 2020 die Landesgartenschau ihre Tore öffnen. Ein guter Grund also bereits Anfang 2019 eine Jahreskarte zu erwerben, denn Krefeld liegt nur rund 20 Autominuten entfernt. Weiterlesen →

Panorama Kapuzinerberg

Mannometer geht mir dieses Corona auf dem Senkel. Aber, hilft ja nichts. Also war ich dieser Tage mal wieder im nahen Umfeld unterwegs. Wenn ihr schätzem müßtet, wann ihr zuletzt irgendwo gewesen seid, liegt ihr dann auch Sternzeiten vom wahren Datum entfernt? Als ich vor 14 Tagen im Krefelder Naturschutzgebiet Hülser Bruch war und mich auf den Inrather Berg begeben habe, dachte ich, daß der letzte Besuch gut ein halbes Jahr zurück liegen müßte. Weiterlesen →

Kurz und Knapp Uerdinger Rheinbrücke

Immer wenn ich am Uerdinger Rheinufer stehe, fällt mein Blick auf das abgeflachte Ufer auf der anderen Seite. Während es auf Krefelder Seite aus Gründen des Hochwasserschutzes hoch liegt, hat der Rhein auf der anderen Seite Platz sich auszubreiten. Da man den Rhein dort aber nur über einen kleinen, unwegsamen Parkplatz erreichen kann, lasse ich heute mal das Auto auf der Uerdinger Seite stehen und überquere die Rheinbrücke per pedes. Weiterlesen →