Beiträge von Michael

Geboren im Ruhrgebiet, wohnhaft am Niederrhein und unterwegs zwischen Dortmund und Köln (meist jedoch zwischen Krefeld, Düsseldorf und Essen).

Fotoalbum Stadtwald

Kaum hatte ich meinen letzten Blogbeitrag veröffentlicht, war der Spätsommer wie abgeschnitten. Alles kein Grund nicht vor die Türe zu gehen und so war ich vor ein paar Tagen zwischen zwei Regenschauern für eine kleine Runde im Krefelder Stadtwald. Der Stadtwald, ein Naherholungsgebiet mit einer Fläche von 120 ha, bietet eine große Fußballwiese, einen Kinderspielplatz, eine verzweigte Weiheranlage mit Tretbootverleih, viele schöne Spazierwege und das mitten in der Stadt. Weiterlesen →

Das war der Sommer – Nochmal am Baldeneysee und auf der Halde Haniel

Pünktlich zum Herbstbeginn am letzten Montag hat auch das passende Wetter Einzug gehalten. Aber wir hatten einen schönen Sommer, oder? Klar wieder viel zu trocken, aber ich glaube wir können nicht klagen. Die Wochen sind trotzdem an mir vorbei gerannt, wie gut, daß man im Blog einfach mal zurückscrollen kann. Herbst bedeutet, nun gibt’s wieder bunte Blätter, Kastanien und Eicheln auf dem Boden. Ich bin froh, daß ich am letzten Wochenende den Sommer noch einmal genossen habe. 25 Grad und das ist gerade erst eine Woche her. Ich kann es kaum glauben, wenn ich heute aus dem Fenster gucke. Weiterlesen →

Lost Place Stadtbad – Auf zu neuen Ufern

Was macht ihr eigentlich am 11. Mai 2024. Da spielen Pussy Riot im Herrenbad des alten Stadtbads in Krefeld. Wie bitte?! Ernsthaft? Mit Schutzhelm auf dem Kopf und Stempel auf dem Unterarm stand ich letzten Samstag im Stadtumbaubüro auf der Neusser Str. in Krefeld. Vielleicht erinnert ihr euch, im Frühjahr durfte ich den Freibadbereich des alten Krefelder Stadtbads besichtigen und jetzt sollte es in den Innenbereich gehen. Mal sehen, was sich hinter der unscheinbaren Hausfassade versteckt. Weiterlesen →

Besuch im Krefelder und im Duisburger Zoo

Wenn nichts mehr geht, geht bekanntlich Meer oder Zoo 🙂 und  nachdem ich euch letztes vom Tierpark in Bochum erzählt habe, zeige ich euch heute ein paar Bilder aus dem Krefelder Zoo und zusätzlich aus dem Duisburger Zoo, weil die auch noch ausstehen. Vor kurzem wurde ich darauf aufmerksam gemacht, daß bei einer Googlesuche nach Eintrittspreis und Zoo Krefeld, ein älterer Blogbeitrag von mir unter den ersten Treffern sei. Vielleicht habe ich da einfach ein bisschen unbezahlte Werbung für unseren schönen Zoo gemacht. Weiterlesen →

Tag des offenen Denkmals

Zum Tag des offenen Denkmals war ich am Sonntag im ehemaligen Wohnhaus des Färbereibesitzers Ernst Remkes in Krefeld, gebaut 1902. Das Haus wird zur Zeit renoviert. Leider standen die Veranstalter vor dem Dilemma immer nur 15-20 Leute gleichzeitig rein lassen zu können, zum anderen die Wartenden aber auch nicht im strömenden Regen stehen zu lassen. Weiterlesen →

Eine neue Generation

Letzte Woche flatterte das neue PRINT Magazin des WDR ins Haus. Titelstory ist dieses Mal der Nachwuchs im Hause des WDR. Das paßt thematisch ganz gut zu einem Vortrag, den ich mir vor ein paar Tagen auf dem Campfire Festival in Düsseldorf angehört habe. Auch da ging es um den Journalisten Nachwuchs. Die Speaker u.a. Leonhard Ottinger (RTL Journalistenschule) und Andreas Wolfers (Henry-Nannen-Schule) merkten an, daß die Bewerberzahlen angehender Journalisten zwar noch ausreichend sind, sich in den letzten Jahren aber fast halbiert hätten. Weiterlesen →

Köln und das belgische Viertel

Appellhofplatz1, hier ist der WDR zu Hause und ganz in der Nähe im Parkhaus parke ich dann auch mein Auto. Mit Kundenkarte kostet mich das 5,50 €/Tag. Im Vergleich dazu würde mich Europas längste Tiefgarage am Rheinauhafen 3,00 €/Stunde kosten. Mein erster Weg führt mich ins Büro von Köln Tourismus, um eine Führung für den Nachmittag zu buchen. Letztes Mal ging‘s nach Ehrenfeld, dieses Mal durchs belgische Viertel. Weiterlesen →