Landschaftsarchitekturpreis für den Zechenpark

Letztens war ich mal wieder im 27’sten Ankerpunkt der Route der Industriekultur, dem Zechenpark Friedrich Heinrich in Kamp-Lintfort. Zunächst mal ist das nichts besonderes, schließlich ist der Park der Landesgartenschau 2020 kaum 20 km von Krefeld entfernt und nach der LaGa2020 öffentlich zugänglich. Jetzt wurde der Park mit dem NRW Landschaftsarchitekturpreis 2022 als herausragendes Beispiel für die Rückgewinnung vormaliger Industrieflächen ausgezeichnet. Weiterlesen →

Berlin 2022 – Köpenick, Spreepark und StreetArt

Berlin 2022 – Köpenick, Spreepark und StreetArt ist der zweite von zwei nicht gesponserten Blogbeiträgen, den 1. Teil findet ihr hier.

Weiter geht es heute im zweiten Teil meines Berlinbesuchs (Teil1 findet ihr hier). U-/S-Bahn und Tram hatten mich nach Köpenick gebracht. Dort spielte bekanntlich um 1906 die Geschichte eines Schusters namens Wilhelm Voigt, der sich eine gebrauchte Hauptmannsuniform besorgt und mit zehn preußische Gardisten das Rathaus besetzt, den Bürgermeister verhaftet und die Stadtkasse konfisziert hat. Vor dem Rathaus steht heute die Statue des „Hauptmanns“ und wer will kann sich unter speak2.co/hauptmann (per Mobiltelefon aufrufen!!) die Geschichte nochmal ausführlich erzählen lassen. Weiterlesen →

Schloss Dyck

Nach Schloss Nordkirchen und Schloss Moyland ging es am letzten Wochenende zu einem weiteren Schloss am Niederrhein. Dieses Mal sollte es das Schloss Dyck in Jüchen sein. Dieses schöne Wasserschloss liegt nur wenige hundert Meter von der Raketenstation Hombroich entfernt. In den Räumen befinden sich kleine Ausstellungen, die im Eintrittspreis von 10,- € enthalten sind, bei schönstem Frühlingswetter habe ich jedoch den Landschaftsgarten und die Schaugärten draußen vorgezogen. Weiterlesen →

Parkleuchten (Grugapark) 2022

Das Parkleuchten im Essener Grugapark ist eine der Veranstaltungen, auf die ich mich bereits zum Jahreswechsel freue. Nach dem pandemiebedingten Ausfall im letzten Jahr, findet es in diesem Jahr wieder statt (29.01.-06.03.2022). Licht und Farbe lassen die grauen Wintertage etwas erträglicher werden. Ich dachte zuerst der Eintritt wäre gestiegen, wie ich aber meinem eigenen Blogbeitrag von 2020 entnehmen konnte, stimmt das nur bedingt. Statt 6,- € in der Woche und 7,- € am Wochenende, kostet es jetzt die ganze Woche 7,- €. Weiterlesen →

Kamp Lintfort – LaGa2020 Park

Die Restaurierung der alten Zechengebäude ist nach wie vor im Gange, die Mustergärten, die Kassenhäuschen und die Blumenhalle sind wieder verschwunden. Die Landesgartenschau 2020, von der ich euch hier im vergangenen Jahr immer wieder mal berichtet habe, ist Geschichte. Nun ist der Park, ein Park für alle, Einheimische wie Gäste. Weiterlesen →

Landesgartenschau 2020 (V)

Schicht im Schacht, seit 2012 nicht nur unter dem Zechenpark sondern nun auch im Zechenpark. Der Sommer, der so anders war ist zu Ende, der Bergbau am ehemaligen Bergwerk West (Friedrich Heinrich) ist zu Ende und auch die Landesgartenschau in Kamp Lintfort hat nun ihre Tore wieder geschlossen. Am Samstag habe ich die praktisch letzte Chance genutzt, nochmal einen Blick in die herbstlich dekorierte Blumenhalle zu werfen. Weiterlesen →

Berne Park

Tja was soll ich sagen, außer ich habe eine Kläranlage besucht. Natürlich keine in Betrieb befindliche, sondern die, die früher mal die Berne geklärt hat. Heute fließt die (schmutzige) Berne noch oberirdisch in die Emscher. Zukünftig, wenn die Emscher wieder ein sauberer Fluß ist und die Abwässer unter die Erde verlegt sind, soll auch die Berne keine Haushaltsabwässer mehr transportieren. Weiterlesen →

Landesgartenschau 2020 (IV)

Vielleicht erinnert ihr euch an meinen ersten Besuch der Landesgartenschau am Tag der Eröffnung im Mai. An diesem Tag war ich u.a. auch im zweiten Teil der LaGa2020 am Kloster Kamp. Der Terrassengarten kann mit der gleichen Eintrittskarte besucht werden (Shutlebus inclusive). Letzte Woche war ich ein zweites Mal dort und habe mich an diesem Ort nochmal für euch umgesehen. Weiterlesen →

Landesgartenschau 2020 (III)

Während ich mich auf der Landesgartenschau bisher auf das Hauptziel die Blumen konzentriert habe, war ich dieses Mal auf der Suche nach der Vorgeschichte des Geländes. Bekanntlich war hier bis 2012 das Bergwerk West beheimatet. Im ehemaligen Pumpenhaus, das über die Geschichte des Bergbaus und der Stadt Kamp-Lintfort informiert, war ich beim letztzen Mal. Daneben befindet sich der ehemalige Lehrstollen. Weiterlesen →

Kurz und Knapp im Grugapark

Weil ich ein bisschen Ruhe im Grünen genießen wollte, war ich an einem sonnigen Freitag, kurz vor Ferienbeginn, mal wieder im Essener Grugapark. Das wißt ihr, weil ich ganz oft an dieser Stelle Bilder des Parks zeige. Das letzte Mal war ich kurz nach der Corona Wiedereröffnung im Mai dort und nun wieder Ende Juni. Jedes Mal aufs neue erstaunt mich das reichlich bunt bepflanzte Lindenrund (Bild oben). Weiterlesen →