Berlin leuchtet – Festival of lights 2016

img_6766

Draußen ist es an diesem Morgen herbstlich naß, von Sonne keine Spur, ich liege noch im Bett, aber das Hotelfrühstück wartet. Also raus aus den Federn. Außerdem steht heute der Besuch eines Vergnügungsparks an. Na ja, genauer gesagt, war das mal ein Vergnügungspark. Damals war er der einzige Freizeit- und Vergnügungspark der DDR. Er wurde 1969 als „Kulturpark Plänterwald“ zum 20. Geburtstag der DDR unmittelbar an der Spree eröffnet. Nach der Wende wurde er dann weitergeführt und ausgebaut, aber wenige Jahre später auf Grund zu geringer Besucherzahlen geschlossen. Das war im Jahr 2001. 2002 wurde das Parkgelände dann eingezäunt und fiel danach in einen Dornröschenschlaf. Erst 2014 hat das Land Berlin das Gelände und die darauf befindlichen Gebäude und verbliebenen Fahrgeschäfte gekauft. Weiterlesen →

Berlin leuchtet – Festival of lights

img_3904

Habe ich an dieser Stelle schon mal erzählt, daß ich Berlin eine faszinierende Stadt finde? Muß wohl, denn in meinem Blog finden sich ein knappes Dutzend Berichte aus und über Berlin. Vermutlich könnte ich sogar eine persönliche Top25 Liste der Sehenswürdigkeiten erstellen, die man gesehen haben muß und doch wollte ich dieses Jahr eigentlich gar nicht hin. Aber nachdem der Sommerurlaub zu Hause doch etwas verregnet war, habe ich mir noch ein langes Wochenende gegönnt. Anfang Oktober findet in Berlin wieder das Festival of Lights (07.-16.10.2016) bzw. Berlin leuchtet (30.09.-16.10.2016) statt (Samstag den 08.10.2016 auch noch die Nacht der offenen Türen 2016) und als ich dann noch gelesen habe, daß der Spreepark (ein alter Freizeitpark aus DDR Zeiten, sozusagen ein „Lost Place“) mit Führung wieder besichtigt werden kann, mußte ich 2016 einfach nochmal hin. Mal sehen, vielleicht schaffe ich neben Twitter, Instagram & Co. auch noch Snapchat (überall als @KRDigital zu finden) ein bisschen zu bedienen. Weiterlesen →