Sonnenuntergang

Sonnenuntergänge sind astronomisch gesehen ja nichts besonders, denn während die Sonne bekanntlich an ihrem Platz verweilt, dreht sich die Erdkugel in schöner Regelmäßigkeit an ihr vorbei. Genau genommen geht die Sonne also gar nicht unter, sondern der Standort des Beobachters dreht sich, in Folge der Erdrotation, einfach nur von der Sonne weg. Irgendwann verschwindet sie am Horizont und das war’s. Weiterlesen →

Höhenluft am Hülser Berg

Ihr wißt ja wie das hier am Niederrhein so mit Bergen ist. Wenn nicht gerade jemand eine Halde aufschüttet, dann sind 63 Meter schon ein Berg. Stellt man dann wie hier noch einen 30 Meter hohen Aussichtsturm drauf, sind es schon 93 Meter. Nennen wir ihn Johannes und schon läßt sich bei klarem Wetter vom Johannesturm ganz schön weit gucken. Weiterlesen →

Frühling in Düsseldorf

Ja ich weiß, die Eisheiligen sind erst Mitte Mai und selbst im Juni kann uns die Schafskälte nochmal kalte Nächte bescheren, aber sind wir doch mal ehrlich, wenn die manchmal trüben Wintertage vorbei sind und Frühlingsanfang auf dem Kalender steht, wollen wir doch die Sonne wiedersehen. Wärme auf unserer Haut spüren, weg mit Schal und Mütze. Weiterlesen →

Höllenhunde am Tetraeder

„Hunderttausend heulende und jaulende Höllenhunde“ hätte Kapitän Haddock (den kennt ihr doch noch aus Tim und Struppi) vermutlich gesagt, stattdessen sagte er „Hier bläst es ja wie auf einem Fischtrawler vor den Lofoten, nur daß es nicht so schwankt“. Wer? Kapitän Haddock? Nein nicht der, sondern der ältere Herr, der mir vom Tetraeder in Bottrop entgegen kam und er sollte Recht behalten. Weiterlesen →

Der Frühling ist endlich da

Bevor ich euch etwas über meinen gestrigen Besuch in Düsseldorf erzähle, muß ich schnell ein paar Frühlingsbilder im Blog verewigen. Die letzte Wolke ist abgezogen und meine Nase fängt an zu kribbeln. Ein untrügliches Zeichen für zwei Dinge, die sich jedes Jahr um diese Zeit wiederholen. Weiterlesen →

Winterlicher Stadtwald

img_8741

Unter den Schuhsohlen knirscht es leicht, fast so als wenn es geschneit hätte. Obwohl bereits das erste Dezemberwochenende auf dem Kalender stand und damit der zweite Advent, genossen die Besucher des Krefelder Stadtwaldes noch die spätherbstliche Sonne bei Temperaturen um die 3 Grad. Auch ich hatte mich zu einem kleinen Spaziergang aufgemacht in der Hoffnung noch ein paar Eisblumen oder etwas ähnliches pflücken zu können. Weiterlesen →

Good day sunshine

tetraeder

Der Honig im Glas läuft langsam auf das frisch aufgebackene Brötchen. Einmal Sonne tanken. Good day sunshine, das kennen die älteren unter euch vielleicht aus der Honigwerbung, der Rest von den Beatles :-). Am Samstag mußte ich neben einem Abstecher ins CentrO ein paar Stunden auf die Halde. Sonne tanken am Tetraeder in Bottrop. Einmal tief durchatmen, Treppen steigen bis auf 38 Meter über Grund und insgesamt 120 Meter über NN. Wie es der Zufall will, habe ich für heute auch mein #BestOfEichental genau zu dieser Halde rausgesucht. Somit also gleich zwei Gründe für euch demnächst selbst mal (wieder) auf die Halde zu klettern. Good day sunshine.