Goldener Oktober

Man stelle sich einmal vor, wir könnten das Wetter beeinflussen. Nie mehr zu warm, zu naß, zu kalt, zu trocken. Zum Glück ist die Technik soweit noch nicht, obwohl unser Verhalten natürlich auch dazu beiträgt, wie sich das Klima entwickelt. Das goldene Oktoberwetter vom Wochenende haben wir verrückter Weise einem Sturm auf dem Atlantik zu verdanken. Er schaufelte warme Luft aus dem Mittelmeerraum zu uns nach Deutschland.

Dabei hatte ich mit der Ausflugssaison 2017 schon fast abgeschlossen und mich den Vorbereitungen für den Jahresrückblick zugewandt (kommt Mitte November), denn Temperaturen weit über 20 Grad hatte nicht mehr erwartet. Also schnell nochmal was aus dem Ausflugshut zaubern, um ein paar schöne Spätsommerfrühherbst Bilder einzufangen. In Krefeld rund um Burg Linn, auf der immer wieder gern besuchten Halde Rheinpreußen und am Wolfssee an der 6-Seen-Platte in Duisburg. Alles drei Ziele, die ich in rd. 20-30 Minuten erreichen kann.

Apropos erreichen, Ziele entlang des Niederrheins gibt es jetzt auch auf einer neuen Plattform der Niederrhein Tourismus GmbH unter dem Namen www.lieblingsplatz-niederrhein.de, einer Art Reiseführer zum Mitmachen. Es geht auf dieser Seite nicht nur ums recherchieren, sondern auch um die Vorstellung eurer Lieblingsplätze (und zu gewinnen gibt es für alle Teilnehmer auch noch was). Also wenn ihr Lust habt, macht doch mal mit.

Burg Linn und die Halde Rheinpreußen habe ich dort letzte Woche schon mal vorgestellt. Wenn ihr die Burg Linn besucht ein kleiner Tipp. Bevor ihr direkt auf die Burg zugeht, lauft den Weg außen um den Wassergraben. Es gibt ein paar interessante Blickwinkel zu entdecken. Das bunte Herbstfoto mit den zwei Enten ist auch dort entstanden. Und sollte es vor der Burg keine Parkplätze mehr geben, schaut mal in die Paul-Hübner-Straße (in der Nähe des Linner Bahnhofs).

Auf die Halde Rheinpreußen habe ich euch bereits des Öfteren eingeladen, da gibt es nichts neues zu erzählen. Neues zu sehen gibt es hingegen von da oben zu jeder Jahreszeit. Jetzt z.B. die herbstlichen Bäume, die sich wie ein Band auf der linker Rheinseite entlangziehen und auch den Waldsee umschließen. Vergleicht das mal mit diesen älteren Bildern.

Und wenn ihr mal wieder einen Blick über das Ruhrgebiet werfen wollt, während ihr gleichzeitig mitten drin steht, dann ist die 6-Seen-Platte in Duisburg ein mögliches Ziel. Unweit des Wolfssees gibt es den Wolfsberg und darauf wiederum einen Aussichtsturm mit Blick auf Duisburg und das Umland. Je nach Wetterlage ist Düsseldorf zu erkennen und auch der Flughafen Mülheim/Essen ist zu erahnen, wenn Luftschiff Theo dort startet und landet.

Samstag konnte man beobachten, wie Theo von dort zu uns und über den Wolfssee geflogen ist. Parkplätze findet ihr i.d.R. am Strohweg (Nähe Haus Seeblick). Jetzt bin ich selbst überrascht, daß ich euch doch nochmal ein paar Tipps für den nächsten Herbstspaziergang geben konnte, denn ich hatte mir für 2017 eines fest vorgenommen, keine Blogbeiträge zu schreiben, wenn es nichts zu erzählen gibt. Aber nun gab es ja doch noch was. 😉

Wie immer zum Schluß der Hinweis auf weitere Bilder. Die aus Krefeld (Burg Linn) gibt’s hier bei Flickr oder GooglePhotos, die aus dem Ruhrgebiet hier bei Flickr oder GooglePhotos.

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s