Besuch im Krefelder und im Duisburger Zoo

Wenn nichts mehr geht, geht bekanntlich Meer oder Zoo 🙂 und  nachdem ich euch letztes vom Tierpark in Bochum erzählt habe, zeige ich euch heute ein paar Bilder aus dem Krefelder Zoo und zusätzlich aus dem Duisburger Zoo, weil die auch noch ausstehen. Vor kurzem wurde ich darauf aufmerksam gemacht, daß bei einer Googlesuche nach Eintrittspreis und Zoo Krefeld, ein älterer Blogbeitrag von mir unter den ersten Treffern sei. Vielleicht habe ich da einfach ein bisschen unbezahlte Werbung für unseren schönen Zoo gemacht.

Der Preis für eine Jahreskarte liegt mit z.Zt. 42,- € für Erwachsene, im Vergleich zu anderen Zoos, auch recht günstig. Also wiederhole ich meine Empfehlung gerne und weise darauf hin, daß im Krefelder Zoo sogar Hunde an der Leine erlaubt sind. Momentan baut der Krefelder Zoo an einer neuen Pelikananlage und sammelt fleißig Spenden für den neuen Schimpansengarten, einem Freigehege, welches das damals moderne, mittlerweile aber in die Jahre gekommene Affenhaus ergänzen soll.

Meine ersten Wege führen mich meist zu den süßen Kätzchen, die sich Jaguar und Schneeleopard nennen. 😉 Beide Gehege haben eine Panoramascheibe, die es einem ermöglicht nahe ran zu kommen. Sehenswert ist auch die Fütterung der Gorillas, am hinteren Ende des Krefelder Zoos. Der Silberrücken kommt manchmal so gemütlich rüber, bis man seine Zähne sieht. Dabei ist der stattliche Kerl doch Vegetarier.

Auf dem Rückweg besuche ich im Sommer dann gerne das Regenwald- und das Schmetterlingshaus und lande schließlich bei den Erdmännchen. Das sind die neuen heimlichen Stars des Zoos. Zwar ist das erste Männchen aus unerfindlichen Gründen letztes Jahr verschwunden, mittlerweile hat die kleine Familie, mit neuem Männchen, aber wieder Nachwuchs. Hier stehe ich auch schon mal eine 1/2 Stunde und länger.

Im Duisburger Zoo war ich dieses Mal an einem Werktag und lief prompt in die Falle, weil die Kasse am Tigergehege im Sommer nur noch an Wochenenden, Feier- und Brückentagen sowie in den NRW-Ferien geöffnet hat. Alles das traf nicht zu. Also auf zum Haupteingang, den ich vor Jahrzehnten das letzte Mal benutzt habe.

Viele Tiere hatten es sich an dem Tag im Schatten gemütlich gemacht und gähnten vor sich hin. Vielleicht wollten sie mir auch nur ihre Beißerchen zeigen. Bei den Mangusten hatten sich dafür ein paar gefiederte Gäste eingefunden, um dort etwas essbares abzustauben. Ansonsten renovierte auch der Duisburger Zoo. Im Frühjahr waren es die Vogelvolieren und z.Zt. wird meines Wissens das Löwengehege auf Vordermann gebracht. Daß die Löwen unterdessen frei herumlaufen ist allerdings ein Grücht. 🙂

Wenn ihr jetzt noch mehr Bilder sehen wollt, die Ruhr2019 Alben bei Flickr und Google Photos sowie das Krefeld Album bei Flickr und Google Photos hat sie gespeichert. Ihr müßt allerdings ein bisschen zurückscrollen, weil die Bilder zwischen April und August 2019 entstanden sind.

3 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.