ARD Audiothek

Wer von euch hört noch regelmäßig Radio? Ich darf gestehen, als Kind war ich ein Radiojunkie. Damals häufig eingeschaltet – Radio Luxemburg. Heute in Zeiten von Onlinevideo, Mediatheken und Musikstreams ist das Radio ein bisschen in Vergessenheit geraten, oder? Dabei ist das Radio selbst nicht ganz unschuldig daran, denn das um sich greifende Formatradio mit wenig Wort und immer gleicher Musik ist manchmal nicht wirklich einladend. Um die vereinzelten Perlen zu entdecken, bedarf es da schon manchmal etwas Spürsinn. Weiterlesen →

1. Folge – Reingespült (Audio)

Hallo, mitlerweile ist auch die erste Audiofolge von „Reingespült“ online. Ich experimentiere noch ob’s zukünftig mehr Video- oder mehr Audiofolgen geben wird. Ich lade euch jedenfalls ein auch in die Audiofolge mal reinzuhören. Würde mich auch hier über einen Kommentar auf dem gleichnamigen Blog „reingespuelt.wordpress.com“ freuen. Wünsche viel Vergnügen und wenn’s gefällt sagt’s weiter 😀 .

Schon wieder was gewonnen?

1

Schon wieder was gewonnen 🙂 ? Ja, könnte man so sagen, allerdings war es dieses Mal kein großer Verlag o.ä. sondern ein Podcaster, der ein Urlaubsüberraschungspaket zusammengestellt hat. Sämtliche Artikel stammen aus Alanya (Türkei) bzw. vom Flug dorthin. Eine schöne Idee wie ich finde, schließlich muß man ja nicht immer nur was Großes gewinnen. Auf diesem Wege also nochmals vielen Dank an Meikel nebst Herzallerliebster nach Neumünster. Pssstt … wenn ihr noch auf der Suche nach einem Podcast seid, hört doch mal hier rein ;-).

Gedankenverloren, was ist ein guter Podcast?

e-mail_at

Was zeichnet einen guten (Audio-)Podcast aus? Ansichtssache werdet ihr sagen und Recht habt ihr. Wer gerne Bücher liest findet Podcasts zu diesen Thema interessant, wer sich für Computer interessiert findet eben Podcasts zu dem Thema attraktiv. Was aber, wenn man sich nicht so Recht für ein Thema entscheiden kann? Nimmt man dann den Podcast, über den am meisten berichtet wird oder den, der gar kein bestimmtes Thema hat? 

Ich glaube ich mag letztere Podcasts. Natürlich haben auch diese meistens irgendein Thema, aber eben zu jeder Folge ein anderes. Man erfährt so häufig etwas zu Themen, zu denen man eine halbe Stunde niemals eingeschaltet hätte. Außerdem erfährt man in diesen Podcasts auch viel vom Podcaster selbst. Das ist manchmal so ein bischen wie mit dem Nachbarn oder dem Arbeitskollegen. Man erfährt nie alles und wäre vermutlich erstaunt, wenn man den Nachbarn / Kollegen mal privat erleben würde, erfährt aber trotzdem genug, um zum Geburtstag zu gratulieren, um zu wissen ob er oder sie gerade krank ist oder in Urlaub war.

Auch ein Blog kann ähnliches leisten, nur daß hier die Stimme fehlt. Ich bin immer wieder erstaunt über mich selber. Wenn ein Podcast / Blog längere Zeit nichts von sich hören läßt, suche ich gleich nach einem übersehen Hinweis oder denke darüber nach, was der Grund sein könnte (Urlaub, Krankheit oder ist einfach nur die Luft raus). Ist das verrückt, übertrieben …?  Ich glaube das Internet ist doch sowas wie eine kleine Gemeinschaft im großen Trubel des  Lebens geworden, oder?