Nackt im Wind

NiederrheintermeWann seid ihr das letzte Mal nackt aus dem Haus gegangen. Wohnungstüre zu, Haustüre zu, erst kurz vorm Auto gemerkt, daß etwas fehlt. Ich muß dazu sagen ich bin kein Frühaufsteher, aber ein Spätinsbettgeher und so’n (Feier-)Abend ist schließlich immer ratz fatz rum. Das paßt schlaftechnisch leider nicht immer zusammen. Daher brauche ich morgens alles Wichtige direkt vor meiner Nase. Nach endlosem Weckerklingeln und verschlafenem Badezimmerbesuch wird alles vergessen, was nicht fertig bereitliegt. Da hilft auch die Tasse Kaffee auf die Schnelle nur bedingt. Am besten liegen die Sachen so im Weg, daß man vor dem Verlassen der Wohnung drüber stolpert. Die Frühstücksbrote, Haus- und Autoschlüssel, Handy und das, was sonst an meinem linken Arm zu finden ist. An diesem Morgen schaute ich jedoch vergeblich auf die Stelle, an der sonst die Armbanduhr zu finden ist 😉 . Den ganzen Tag über habe ich mich irgendwie nackt gefühlt, zumindest am linken Unterarm 😀 .

Wasser Beinahme tatsächlich nackig gemacht hätte ich mich vor Freude 😉 , als ich erfahren habe, daß ich beim Gewinnspiel der Metropole Ruhr zwei Tageskarten für die Niederrhein Terme in Duisburg gewonnen habe. Einen ganzen Tag Gesundheit, Wellenbad, Sauna (huch ich war noch nie in der Sauna und brauche dringend Anleitung!!), Salzgrotte und weiß der Teufel was noch. Außenbecken haben die auch, oder? Dann soll es jetzt sofort Sommer werden. Bleibt noch ein Problem, es sind zwei Gutscheine …, da muß ich doch mal gut nachdenken, wen ich mitnehme. Oder soll ich einen hier weiterverlosen? Grübel … immer diese Entscheidungen … ich glaube ich behalte mir das mal vor 😀 .

Schon wieder was gewonnen?

1

Schon wieder was gewonnen 🙂 ? Ja, könnte man so sagen, allerdings war es dieses Mal kein großer Verlag o.ä. sondern ein Podcaster, der ein Urlaubsüberraschungspaket zusammengestellt hat. Sämtliche Artikel stammen aus Alanya (Türkei) bzw. vom Flug dorthin. Eine schöne Idee wie ich finde, schließlich muß man ja nicht immer nur was Großes gewinnen. Auf diesem Wege also nochmals vielen Dank an Meikel nebst Herzallerliebster nach Neumünster. Pssstt … wenn ihr noch auf der Suche nach einem Podcast seid, hört doch mal hier rein ;-).

Schutzfolie

Folie Am Samstag ist übrigens meine Display Schutzfolie gekommen, die ich im TipBlog Gewinnspiel gewonnen hatte (siehe Bolgbeitrag Gewonnen). Zuerst dachte ich ja, es wäre eine Folie, die nicht speziell für mein Handy wäre, aber dann entdeckte ich auf der Rückseite den kleinen Aufkleber „LG KM900 Arena“.

Zu der Folie gehört ein sehr praktisches Pflegefuch, mit dem man das Display säubern kann (ähnlich einem Brillenputztuch). Nach der Säuberung heißt es Trägerfolie (teilweise) entfernen, auflegen, langsam abziehen, andrücken, fertig. Alles in allem hat das keine 5 Minuten gedauert.

Ich war ja etwas skeptisch, ob sich das Handy danach noch genauso problemlos bedienen läßt (schließlich handelt es sich um einen Touchscreen), aber kein Problem. Kann also die Folie empfehlen und das schreibe ich jetzt nicht, weil ich selbige gewonnen habe, sondern weil die Montage reibungslos lief, die Paßform o.k. ist und die Bedienung auch nachher noch 1a funktioniert. Vielen Dank an die Fa. Danto, die diesen Gewinn gesponsert hat.

Verkaufsfahrten

brief2 Gibt es jemanden unter euch, der schon mal einen dieser Werbebriefe bekommen hat, in dem zu einer sogenannten Verkaufsfahrt („Kaffeefahrt“) eingeladen wird? Mich würde interessieren, ob es dafür eine bestimmte Zielgruppe gibt. Sind das eher alte Menschen oder eher Frauen als Männer? Ich habe diese Art von Werbung noch nie erhalten.

Liegt es vielleicht daran, daß ich eine Zeit lang jegliche Werbung die ich bekam, statt in den Papierkorb bei nächster Gelegenheit wieder in den Briefkasten geworfen habe, versehen mit der Aufschrift „Werbung nicht erwünscht – Zurück an den Absender“.

Wenn ich in regelmäßigen Abständen Berichte über Verkaufsfahrten im Fernsehn sehe, frage ich mich, wieso es überhaupt noch jemanden gibt, der sich dort seinen versprochenen „Gewinn“ abholen möchte. Es ist doch klar, daß die Firmen nichts zu verschenken haben. Stattdessen werden einem von professionellen Verkäufern unter dubiosen Versprechungen Topfsets, Bettdecken und Kosmetika angeboten. Widerspruch wird nicht geduldet, wer die Veranstaltung stört wird des Saales verwiesen.

Was man wissen muß, Werbeveranstaltungen dieser Art müssen angemeldet werden, es sei denn der Veranstaltungssaal ist gleichzeitig eine Zweigstelle des Verkaufsunternehmens. Und der versprochene Gewinn oder Gutschein? Der gilt natürlich nur für Kunden und Kunde ist, wer etwas kauft 😀 .