Fotoalbum Halde Schurenbach

Als sich vor kurzem der Jahrestag der ersten Mondlandung zum 50. mal jährte, mußte ich mal wieder an die Halde Schurenbach in Essen denken. Wieso? Weil diese Halde eine der wenigen ist, die auf dem Haldenplateau (fast) keinen Bewuchs hat. Somit zieht die große Stahlplatte (Bramme) automatisch alle Aufmerksamkeit auf sich. Mit einem Gewicht von 67 t, eine Höhe von 15 m und einer Dicke von 10 cm steht sie mitten auf kahlem Gund. Einzig so staubig wie auf dem Mond ist hier in der Regel nicht. 🙂

Die Halde liegt unweit der Autobahn 42, sozusagen mitten im Pott. Wer sich einmal um 360 Grad dreht, sieht ganz viel vom Ruhrgebiet und dem wofür der Pott steht. Ja, auch noch Industie, aber auch viel Grün. Nicht umsonst nennt sich der Teil nördlich des Kanals Emscherlandschaftspark. Welcher Kanal? Der Rhein-Herne-Kanal, er fließt direkt an der Halde vorbei und man erreicht ihn unmittelbar, wenn man für den Rückweg nicht die Treppe sondern den etwas längeren Fahr-/Fußweg nutzt. Den hatte ich im Übrigen bisher auch noch nie benutzt, so daß ich neben der bekannten Halde tatsächlich auch noch etwas neues entdeckt habe.

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.