Classic Remise + Riesenrad Düsseldorf

Zwei Feiertage in einer Woche (ausgenommen Ostern und Pfingsten), erlebt man in NRW auch höchstens zu Weihnachten. Aber dieses Jahr waren der 31.10. und der 01.11. ausnahmsweise so Tage. Und weil Feiertage i.d.R. weniger Verkehr auf der Autobahn bedeutet, habe ich die Gelegenheit genutzt einen Abstecher in die Landeshauptstadt nach Düsseldorf zu machen. Es ist gefühlt schon ewig her, daß ich das letzte Mal in der Classic Remise war, einem alten Lokschuppen, der heute Treffpunkt für Autoliebhaber ist.

Händler bieten hier Fahrzeuge zum Kauf an (Gebrauchtwagen wäre wohl der falsche Ausdruck, obwohl es gebrauchte Fahrzeuge meist der Luxusklasse sind), Privatleute mieten hier Stellplätze für ihre lieb gewonnenen Schätzchen und wer an seinem Oldie schrauben möchte, dem stehen hier Werkstätten zur Verfügung. Und als Besucher darf man dazwischen herumlaufen und gucken. Nur gucken, nicht anfassen versteht sich. Wann sonst kommt man einem Porsche, Ferrari oder manch anderem Oldtimer schon mal so nahe?

Dazu gibt ein kleines Restaurant und Cafe, ein paar Zubehörläden und alles unter einem Dach. Geöffnet hat die Classic Remise (außer bei den Händlern) das ganze Jahr und das beste, der Eintritt ist frei. Wer jetzt überlegt, ob die Händler auch Autos verkaufen, dem sei gesagt, der Porsche mit dem Preisschild 630.000,- € trug den Zusatz „Verkauft“.

Nach dem Besuch der Classic Remise ging es dann nochmal in die Altstadt, denn wer nach dem Autokauf noch ein paar Cent übrig hat, kann auf dem Burgplatz demnächst wieder einen der Düsseldorfer Weihnachtsmärkte besuchen und zur Einstimmung jetzt schon mit dem Riesenrad seine Runden drehen. Nach drei Jahren Anlauf habe ich es dann auch endlich mal geschafft mitzufahren.

In geschlossenen Kabinen gibt es für stolze 7,50 € vier Runden lang Düsseldorf von oben zu sehen. Gleich eine ganze Stunde dreht sich das Rad incl. Brunch oder Dinner für ein paar Euro mehr. Hat jemand Lust auf Erbseneintopf? 😀 Eine ältere Dame, augenscheinlich Düsseldorferin, erklärte der jungen Familie in der Kabine auch gleich die umliegenden Plätze und den Schloßturm auf dem Burgplatz.

Ob sich 7,50 € für die Fahrt lohnen? Na ja, das müßt ihr schon selber entscheiden, immerhin kann ich sagen ich war mal ganz oben, auch wenn es danach schnell wieder abwärts ging 😉 . Das Album mit Bildern aus Düsseldorf 2017 bei Flickr oder GooglePhotos.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s