Die größte Sandburg der Welt

Der Jubel war so groß, daß bei der Verkündung der Rekordhöhe die Zentimeter hinter dem Komma im Jubel fast untergingen. 16,68 Meter hoch ist sie geworden die Größte Sandburg der Welt. Und wo steht diese Sandburg? Ihr habt’s vermutlich mitbekommen, mitten im Ruhrgebiet, im Landschaftspark Duisburg Nord.

Damit ist der Landschaftspark gleich in mehrfacher Hinsicht sehenswert. Neben der weithin bekannten Aussichtsplattform auf dem Hochofen steht nun die weltweit höchste Sandburg hier im Park auf dem Steinhallenplatz. 3500 Tonnen Silbersand und feiner Quarzsand wurden in den letzten 3 Wochen zu einem Turm aufgeschüttet.

Schon im letzten Jahr hatten die Sandkünstler von Sandcity und der Sponsor „Schau ins Land Reisen“ einen ersten Anlauf genommen ins Guinness Buch der Rekorde zu kommen. Doch leider ging’s 2016 schief, die Burg rutsche ab. Zu allem Überfluß haben die Sandburgenbauer in Indien die Messlatte im Frühjahr 2017 mit 14,84 Meter noch etwas höher gehängt, so daß der Ansporn in Duisburg doppelt so groß war.

Über 15 Meter hatten die 19 internationalen Sandkünstler anvisiert und 16,68 Meter sind es schließlich geworden. Offiziell vermessen, verkündet und ins Guinnessbuch eingetragen am 1. September 2017. Über 16 Meter man stelle sich das mal vor, so hoch wohne ich selbst im 3. Stock nicht.

Also Gratulation zu der Leistung, ich bin gespannt, was die Konkurrenz macht und schwelge derweil in den Bildern vom vergangenen Samstag. Bis zum 24. September habt ihr noch Zeit euch die Sandburg im Landschaftspark selbst anzugucken. Am Samstag wurde die Burg mit einem Eiweißwassergemisch besprüht, damit sie auch kleinere Regenfälle unbeschadet übersteht.

Wenn ihr euch, wie übrigens viele Besucher vor Ort auch, fragt „Wie sind die denn da oben ran gekommen“, dann empfehle ich die Seite DieSandburg. Der Besuch des Landschaftsparks kostet übrigens keinen Eintritt, ihr müßt nur sehen, daß ihr einen Parkplatz bekommt.

Die Burg steht im hinteren Teil des Parks, ihr müßt also nicht zwingend den Hauptparkplatz nutzen. Rund um die Emscherstraße geht’s auch, auf ausgewiesenen Parkflächen versteht sich und dann zu Fuß der „Alten Emscher“ folgen. Mehr Bilder gibt’s im Laufe des Abends bei Flickr und GooglePhotos.

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s