Straßenmalwettbewerb Geldern

Im Jahr 2019 war ich zum ersten Mal in Geldern zum Straßenmal- und Straßenmusikwettbewerb. Die Veranstaltung ist eine schöne Mischung aus Profis, die mit spezieller (Flüssig-)Kreide und ganzen Farbkoffern anreisen und Nachwuchskünstlern bzw. Kindern, die hier auf dem Marktplatz ihre Künste zeigen. Nach zwei Jahren, in denen Corona bedingt kein Wettbewerb stattfand, erfolgte am letzten Ferienwochenende in NRW eine Neuauflage.

Die Arbeiten waren noch in vollem Gange, als ich gegen 11.00 Uhr in Geldern eintraf. Ich wäre froh, wenn ich nur halbwegs so gut zeichnen bzw. malen könnte, wie mancher hier. Wie beim letzten Mal sind es zum Teil eigene Motive oder Motive aus Film und Fernsehen, die man zu sehen bekommt, aber auch Bilder des Zeitgeschehens. Es wurde bildlich gegen die Vermarktung des eigenen Körpers demonstriert, auf einem großen Bild dargestellt, wie die Welt derzeit auf Kinder wirkt (Flaschensammler, Krieg und Vertreibung) oder die Kostensteigerung und Inflation thematisiert.

Dazwischen auf dem Straßenpflaster immer wieder Kunstwerke, die fast zu schade sind, um zu verblassen und beim nächsten Regen wieder weggewaschen zu werden. Aber so ist das mit vergänglicher Kunst. Parallel dazu gibt es auch dieses Jahr wieder Straßenmusiker, die zwischen den Malern die Besucher unterhalten. Einer mit kleinem Verstärker, der andere nur mit der Gitarre in der Hand.

Der Marktplatz ist für diese Veranstaltung ein hervorragender Ort, weil unter Bäumen immer wieder ein bisschen Schatten herrscht, den man an diesem bereits sehr sonnigen Morgen gut gebrauchen kann. Einzig für Fotos sind die Schatten der Bäume zeitweise etwas ungünstig. Ich habe es trotzdem probiert und bin zum Teil nach einer Stunde, als der Schatten etwas weiter gezogen war, nochmal am selben Motiv vorbei gelaufen. Eine Auswahl Bilder seht ihr hier, den Rest wieder bei Flickr und GooglePhotos.

2 Kommentare

  1. Hatte den Eindruck, früher vor COVID-19 war mehr Lametta, was auch die Teilnehmerzahlen deutlich belegen.
    Zufällig auch was vom Paint-on-Walls Festival mitbekommen?

    Antworten

    1. Ja, im Vergleich zu 2019 war weniger los, aber es reichte mir durchaus. Leider habe ich vom Paint-on-Walls nicht wirklich etwas mitbekommen. Ich habe 2-3 Tage später nur etwas davon gelesen.

      Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..