Auf Hashtag Jagd – #EditMyInstagramHH

Achtung, jetzt kommt (k)ein Karton, sondern ein eingeschobender Blogbeitrag außer der Reihe. Es geht um einen Beitrag zur #HashtagHunt von Heike (Koeln-Format.de). Dieses Mal trägt die „Hashtag Jagd“ den Titel #EditMyInstagramHH.

#HashtagHunt? Nie gehört? Kurze Erklärung – Hashtag ist diese Raute (#), mit der man seine Fotos, Tweets und vieles mehr auf Plattformen wie Instagram, Twitter (bla .. viel aufzähl) verschlagwortet. Heikes Aktion lautet dieses Mal eines ihrer Bilder zu verfremden und bei Instagram und / oder im eigenen Blog zu veröffentlichen. Und um es dort auch wieder zu finden, wird es mit einem eindeutigen Hashtag versehen, dieses Mal eben #EditMyInstagramHH. Jetzt aber genug der Vorrede, hier ist das (verfremdete) Foto, das meiner Meinung nach der Villa Kunterbunt nahe kommt. Ich habe es daher nach ihrer Bewohnerin „Villa von Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminz Efraimstochter Langstrumpf“ benannt :-D.

edit_my_instagram_koelnformatBearbeitet mit Picasa und dem online Tool „Creative Kit“ von Picasa (© Google).

Auch das noch – #FromWhereIStand

Ker ker, da macht Heike vom Blog „Köln Format“ hier auf ihren ersten #HashtagHunt aufmerksam und ich stelle fest ich habe erst ganz selten meine Füße fotografiert. „Ja und“ wird mancher vielleicht fragen, warum sollte man das auch tun? Schließlich habe ich keinen Kilometerzähler am Fuß ;-). Zunächst mal soll es Spaß bringen (wie so vieles sinnlose was man im Internet so macht), aber man wird ja mit dem Alter auch vergeßlich und so kann zumindest immer mal nachgucken wo die Füße so waren ;-). Gut wären dafür Schuhe, die ihre GPS Koordinaten übermitteln. Warum hat Google das eigentlich noch nicht erfunden?

Heike hat also einen #HashtagHunt ins Leben gerufen mit dem ersten Thema – Fotos zum Thema #fromwhereistand (From where I stand) und ich habe heute ein Foto für sie (genauer gesagt sogar 6 Stück). Bleibt noch die Frage, sollten die Fotos eigentlich auch auf Instagram veröffentlich werden? Da findet sich nämlich nur dies und dies. Wie dem auch sei, jetzt geht’s los …

FWIS_1FWIS_2

Links: Slinky Springs to Fame Brücke in Oberhausen
Rechts: Keramikausstellung im Schiffhebewerk Henrichenburg

FWIS_3FWIS_4

Links: Chinesicher Garten im Botanischen Garten Bochum
Rechts: (Nochmal) Botanischer Garten Bochum

FWIS_6FWIS_5

Links: Auf der Halde Norddeutschland
Rechts: Aufstieg zur Halde Haniel (Oberhausen)