Ich like, folge, blogge und adde

Ich like, folge und blogge, jetzt adde ich auch. Oder heißt das vielleicht pluse? Ich habe da noch ein paar Probleme mit den Begriffen. Bei Twitter habe ich Follower (und die kann ich verfolgen oder die folgen mir). Bei Facebook wird’s schon schwieriger, denn dort habe ich Freunde die ich einladen kann und Artikel und Kommentare die ich gut finden, also liken, kann. Bei GooglePlus ist es nun wieder anders, denn erstens muß ich die Eingeladenen dort in Kreise (Circle) ordnen und zweitens weiß ich nicht wie ich die dort abgelegten dann nennen soll. Vielleicht Circler (Zirkler, Kreiser)? Außerdem kann ich gute Artikel oder Kommentare mit der +1 bewerten, adde (im Sinne von Addieren, im englischen = add) ich dann oder pluse um nicht zu sagen plusse ich? Sind Facebook Freunde bei Google+ immer noch meine Freunde und muß ich ganz neu hinzugefügte in der Google+ Community auch noch zu Facebook einladen? Fragen aus der Welt von Web 2.0 … SMS verschicken heißt „simsen“ … ich habe dich in meinen Kreis geaddet … gewöhnungsbedürftig :-D.

Twitter Listen

e-mail_at Seit ein paar Tagen darf ich Listen auf Twitter erstellen. Ich möchte garkeine großen Erklärungen von mir geben, denn die haben andere (z.B. Markus in seinem Blog Bloggezwitscher) längst veröffentlicht, aber vielleicht ein kurzer Bericht über erste Erfahrungen mit Listen.

Bisher war es ja so, daß man jemanden, den man regelmäßig lesen, also in seiner Timeline haben wollte auch folgen mußte. Mit Einführung der Listen ist das nicht mehr notwendig. Jeder Twitter Account kann in eine Liste aufgenommen werden, ohne daß man diesem auch folgen muß. Der Vorteil liegt auf der Hand. In der eigenen Timeline erscheinen nur noch diejenigen, die man auch wirklich ständig lesen will. Mit Aufruf einer Liste hat man aber auf Wunsch auch die Tweets derjenigen, die nur in einer Liste zu finden sind. Außerdem kann man Listen thematisch ordnen z.B. alle Tweets zum Thema News / Zeitung, alle Tweets von Twitterern aus der eigenen Stadt oder alle Tweets von Hörern eines bestimmten Podcasts (ich habe für „Schlaflos in München“ eine Liste unter http://twitter.com/KRDigital/sim angelegt – kurze Info, falls jemand in die Liste aufgenommen werden möchte).

Selber Listen erstellen ist genauso einfach wie Followern folgen und ob man selbst in eine Liste aufgenommen wurde steht auf der Twitter Homepage ab sofort neben der Anzahl Follower unter dem Begriff „Listed“.