Duisburg von Hamborn nach Duissern

IMG_3724

Die Sonne stand schon tief, im Radio lief irgendwas von den Toten Hosen und ich war unterwegs auf der A59 von Dinslaken in Richtung Düsseldorf. Kurz vorm Autobahnkreuz Duisburg Nord sehe ich aus dem Augenwinkel einen alten Förderturm, der gar nicht weit entfernt steht. Aber für diesen Tag war ich zu müde und habe mir kurzer Hand vorgenommen, mir die Stelle für einen anderen Termin zu merken. Aber wie das halt so ist, oh ein Eichhörnchen … ach ne … oh eine Wolke und zack hatte ich selbige Stelle kurz darauf gleich wieder vergessen. Dann blättere ich letztens in dem Buch „Auf Zeche“ und lese von der Zeche Friedrich Thyssen in Duisburg.

IMG_3763

In dem Moment kam mir die Begegnung von ein paar Wochen wieder in den Sinn. Wieder einmal bemühte ich Google Maps und durfte feststellen, daß der Turm das letzte Überbleibsel der Zeche ist. Daneben stehen heute ein Hallenbad und ein großer Supermarkt. Da sich die Stelle nur unweit des Botanischen Gartens in Duisburg befindet und ich mir den runderneuerten Garten sowieso mal wieder angucken wollte, bot es sich an, beide Orte zu verbinden. Duisburg hat übrigens noch einen weiteren Botanischen Garten in Duissern, aber dazu gleich mehr.

Botanischer Garten Hamborn

Also habe ich am Karfreitag eine kleine Duisbuger Runde gedreht. Zuerst zu Friedrich Thyssen seinem letzten Überbleibsel 🙂 . Der Turm steht etwas verlassen und eingezäunt zwischen Hallenbadparkplatz und Wohnbebauung und erzählt von vergangenen Tagen, als tief unter ihm die Kohle abgebaut wurde. Seit 1976, im Schacht 6 bereits seit 1927, dreht sich hier allerdings nichts mehr. Also bin ich ein paar 100 Meter weiter, zum Botanischen Garten Nr. 1 in Hamborn, in Sichtweite von Ikea und dem Landschaftspark Duisburg Nord. Ein gemütlicher kleiner Park mit Heidelandschaft, Rhododendron, Orangerie und Kakteen- und Sukkulentenpflanzung auf der Empore in der Orangerie (habe ich allerdings nicht selbst in Augenschein genommen). Sogar ein kleines Aquarium ist in den hinteren Räumen der Orangerie zu finden. Wenn’s ein bisschen wärmer gewesen wäre hätte ich mich hingesetzt und die Sonne genossen.

Botanischer Garten Duissern

Der zweite Botanische Garten Duisburgs liegt etwas weiter südlich, im Ortsteil Duissern, am Kaiserberg, unweit des Duisburger Zoos. Auch er ist runderneuert. Alle Gewächse an der Straße wurden heruntergeschnitten und wenn man die Bilder mit Google Street View vergleicht überhaupt nicht wieder zu erkennen. Hier wachsen mehr die Pflanzen, die ich z.T. auch im Garten meiner Eltern wiederfinde. Eine wunderschöne Grünfläche, um mal eine Runde spazieren zu gehen. Im hinteren Bereich wartet ein Froschteich, die Holzskulptur eines gewissen Roger Löcherbach und gleich vorne zur Straße ein angrenzendes Café. Besonders sehenswert die Narzissenwiese, die gerade blühte. Alles relativ übersichtlich, verlaufen kann man sich nicht 😉 . Also nicht daß ihr jetzt denkt, ich wäre ein Botaniker, ohne Schilder an den Pflanzen bin ich häufig aufgeschmissen, aber ich finde so kleine Gärten und Parks einfach entspannend und immer einen Besuch wert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s