Berliner Nachttaxe

BerlinerNachttaxe Kennt’er Michael Kessler, kennt’er oder? Ne nich Mario Barth, den Michael Kessler aus Switch Reloaded, spielt dort den Günter Jauch, den Adolf, Peter Kloeppel, Florian Silbereisen und so. Den beobachte ich seit ein paar Wochen in der Berliner Nachttaxe. Nachttaxe kennt’er, oder?

Da fährt ein Taxi durch Berlin und nimmt Fahrgäste mit, wie jedes andere Taxi auch. Aber vorne sind Kameras montiert und Michael Kessler ist der Fahrer. Er unterhält sich mit seinen Fahrgästen und das beste aus diesen Gesprächen läuft dann als „Berliner Nachttaxe“ beim RBB (wieder ab 11.10.2009). Die Fahrt, und das ist das besondere, kostet die Fahrgäste keinen Cent.

Nachttaxe

Seit einiger Zeit werden die Dreharbeiten zusätzlich ins Internet gestreamt, immer Freitags und Samstags (vorausgesetzt es sind Drehtage) zwischen 22.00 und 24.00 Uhr. Michael Kessler unterhält sich, wenn keine Fahrgäste an Bord sind eben mit den Fans vorm Stream und erwartet Reaktionen live per Twitter.

Was sich chaotisch anhört ist es zeitweise auch, aber die Fans sitzen Fr. bzw. Sa. Abends vorm PC. Schaut mal rein, wenn ihr Spaß an der etwas anderen Art von „Unterhaltung“ habt. Wo? Auf der Webseite des RBB (der Link zum Livestream ist nur zu sehen, wenn dieser auch ausgestrahlt wird).

Mein Blog wird jetzt lokal gepflegt

Heute habe ich mir die Zeit genommen und habe sowohl das Notebook als auch den PC wieder mit den neuesten Updates versorgt (ausgenommen den InternetExplorer 8.0, weil ich dazu noch keine Lust hatte und ein Programm namens “Silverlight” (… was ist eigentlich?). Ein Menüpunkt nannte sich LiveEssentials. Die auch mal angeklickt und los.

Nachdem sich eine Zeit nichts mehr tat, viel mir auf, daß sich im Hintergrund ein zweites Fenster geöffnet hatte, in dem ich eine Reihe von Microsoft Programmen auswählen konnte. Vom Messenger über Mail, Foto bis zum Writer. Vorsichtig wie ich bin, habe ich erst mal alles deaktiviert und nur dieses Programm, den Writer ausgewählt.

Kartenbild

Auch das Einfügen von Karten-ausschnitten, Bildern, Hyperlinks, Tabellen etc. soll möglich sein. Sogar eine 1a Vorschau-funktion ist inbegriffen.

Der Writer soll es (im Look einer Textverarbeitung) möglich machen, daß ich meinen Blog zukünftig offline vorbereite und dann sozusagen hochlade bzw. freigebe. Vermutlich kann ich das alles auch mit meinem spärlich gefüllten WindowsLive  Account verknüpfen (so ganz habe ich da noch nicht den Durchblick). Ich bin jetzt erst mal gespannt, was passiert, wenn ich auf “Veröffentlichen” klicke. Wenn ihr das hier lesen könnt, hat es funktioniert 😀 .

P.S.: Sieht gut aus, hier übrigens noch die WindowsLive Seite mit Informationen.