Reality Soaps nur ausgedacht

Kamera Ich habe es ja schon immer geahnt, wie der Radiosender 1Live heute berichtete, gehen den TV Sendern langsam die „Kandidaten“ für die Doku- oder Reality Soaps aus. Das Leben der meisten Menschen ist nicht interessant genug, um im TV gezeigt zu werden (wer hätte das gedacht).

Nicht jeden Tag wandert jemand aus (oder kommt wieder zurück), nicht jede Familie hat einen Zoo voll schwererziehbarer Kinder oder renoviert Haus und Garten von Grund auf. Selbst die Polizei in Bochum (verteten durch Toto und Harry) hat nicht’s mehr zu erzählen.

Um das Programm der Sender trotzdem zu füllen, werden jetzt Laien mit fertigen, am Schreibtisch entstandenen, Geschichten beglückt und diese später als „Reality“ dem Publikum verkauft. Getreu dem Motto: Die Tochter sonnt sich nackt im Sand, die Kinder außer Rand und Band, das ist die Zeit wo Papa fährt, das Auto manchmal an die Wand. Der Hund der bellt, Mama daneben, so ist die Welt, Reality eben 😀 .

Digitalfernsehen

tv_1

Wie schaut ihr denn fern, vorausgesetzt ihr besitzt einen Fernseher (was ja keine Selbstverständlichkeit mehr ist). Also bei uns kommt das Programm via Kabel ins Haus. Zunächst ca. 35 “analoge” Kanäle und weil die Kabelnetzbetreiber (bei uns UnityMedia)  gerne etwas mehr verkaufen, gibt’s zusätzlich (auf Wunsch) noch einen Receiver, mit dem man “digitale” Sender empfangen kann. Lustiger Weise ist der Empfang analog+digital um 1,- Euro pro Monat billiger als nur analog 😀 . Empfangbar sind dann sowas um die 65 (freie) Kanäle plus eine Reihe zubuchbares Programm (wobei in den 65 Kanälen auch wieder die analogen Programme enthalten sind).

Um in dem Wust von nützlichen Sendern jetzt seine Sender wiederzufinden programmiert man die “Lieblingssender” im Receiver auf die vordersten Plätze. So ab und zu möchte UnityMedia seinen Kunden dann etwas Gutes tun, sei es, daß einige Sender nicht mehr existieren oder das neue dazugekommen sind. In der Werbung heißt dies dann “Damit wir Ihnen diese neue Programmvielfalt anbieten können, werden wir verschiedene technische Änderungen im Kabelnetz vornehmen”. Kommt es dann zu einer “neuen Programmvielfalt” werden häufig die Frequenzen diverser Sender umgestellt, was zur Folge hat, daß die “Lieblingssender” alle ohne Inhalt sind und neu zusammengesucht werden müssen (als hätte man sonst nichts zu tun).

Ich weiß nicht, früher war das alles einfacher, da hatte man zwar nur 5 oder 6 Sender, aber die waren entweder da oder eben nicht (mehr). Dieses ständige Neuprogrammieren raubt mir den letzten Nerv, wenn man vor allem bedenkt, daß gerade im Sommer 90% Wiederholung ist. Es wird noch der Tag kommen da wird sogar die Neujahrsansprache Tagesschau wiederholt 😀 .