CenterPark Wochenende

1

Hallo ihr lieben,

zunächst der Nachtrag zu meinem CenterPark Wochenende (noch etwas ausführlicher gibts hier bei Ciao.de etwas zu lesen).

Am vorletzten Wochenende haben wir also unseren Kurzurlaub im CenterPark Het Heijderbos in den Niederlanden verbracht. Dieses Mal sollte es nur ein Kurzurlaub sein, weil der Termin, aus einer Werbeaktion entstanden, außerhalb der Ferienzeit lag. Das heißt, wer schulpflichtige Kinder hat mußte spätestens am Sonntagabend wieder zu Hause sein. Der Park liegt aus deutscher Sicht nur 2-3 Kilometer hinter der Grenze bei Nimwegen. Wer mit dem Auto anreist, braucht die Autobahn A57 (A70) also nur bis zur ersten Ausfahrt auf niederländischer Seite befahren. Von dort sind es keine 5 Minuten bis zum Park.

2

Ein großer See innmitten einer waldreichen Landschaft kennzeichnet den Park. Die Wege sind ein wenig schmal, wenn alle mit dem Auto durch wollen, aber mit der nötigen Ruhe geht das ohne Probleme. Unser Haus hatte durch einige Bäume hindurch direkten Blick auf den See und der Spielplatz lag auch gleich nebenan. Die ersten Besucher waren eine Hand voll Enten, die sich auf der Terasse einfanden. Neue Gäste schienen i.d.R. auch leckeres Futter zu bedeuten 😀 .

Keine 5 Minuten von unserem Haus entfernt lag der MarketDom. Wie immer das Zentrum eines CenterParks. Hier findet man neben den üblichen Restaurationen und Shops auch den Eingang zum Schwimmbad. Das Haus im Übrigen aufgeräumt, sauber mit bezogenen Betten und Handtüchern ausgestattet. Die Betten etwas zu weich für unseren Geschmack.

3

Das Schwimmbad, um darauf zurückzukommen, verfügt über ein großes Schwimmbecken (zweitweise mit Wellenbetrieb) sowie dem fast schon üblichen Kinderbecken, einer Röhrenrutsche, einem Außenbecken mit Wildwasserkanal, Solarium etc.

Wer seine Zeit lieber an der frischen Luft verbringen möchte (gutes Wetter vorausgesetzt) hat mit Fahrradverleih, Minigolf, Streichelzoo und diversen Spielplätzen genügend Auswahlmöglichkeiten. Sollte das Wetter einmal bescheidener ausfallen geht es in den JungelDom. Einer ebenfalls unter einem Dach liegenden großen Kuppelhalle mit allerlei Jungelpflanzen, Wasserfällen, Tieren (Vögel fliegen frei herum) und Spielmöglichkeiten für Kinder.

4

Klettergerüste, Hängebrücken animieren selbst manchen Erwachsenen dort mal hineinzuklettern. Das ganze bei dschungelartigen Temparaturen von rd. 25 Grad. Aufenthaltsdauer hier locker 1-2 Stunden. Kurz gesagt, uns hat der Wochenendaufenthalt gut gefallen. Ob man den dortigen Supermarkt und auch zum Essen dortige Lokalitäten aufsucht oder sich lieber selber duch mitgebrachte Waren verköstigt bleibt letztendlich jedem selbst überlassen. Am besten man setzt sich eine Grenze für zusätzliche Ausgaben.

CenterPark

kaffee_1 An diesem Wochenende ist es soweit, wir werden für 2 1/2 Tage den CenterPark Het Heijderbos in Hejen (NL) unsicher machen. Das ungewöhnliche, dieser Aufenthalt wurde uns geschenkt (siehe Blogbeitrag vom 21.02.2009). Ja, ich werde berichten wie es war, allerdings kann es bis zum Bericht ein paar Tage dauern, denn fast direkt anschließend geht es für mich ab Dienstag mal wieder für 3 Tage auf Dienstreise, dieses Mal nach Hamburg. Mal sehen wie weit die Arbeiten in der Hafencity fortgeschritten sind.

CenterPark – gratis für VIP’s

bewoelktViele Jahre haben wir Urlaub an der Ostsee verbracht (werden wir sicherlich auch irgendwann mal wieder machen), aber um den Kindern mit ein bischen Abwechslung zu gönnen, haben wir die letzten Jahre regelmäßig Urlaub im CenterPark verbracht. Ein nicht ganz billiger Urlaub im Vergleich zu einer „normalen“ Ferienwohnung irgendwo auf dem „platten Land“. Aber was ist schon billig günstig, gegenüber einem Karibikurlaub ist vermutlich auch ein CenterPark ein Schnäppchen und einmal im Jahr will man sich ja auch was gönnen. Am letzten Wochenende fand ich dann in meinem Briefkasten einen Brief mit einer Einladung für ein kostenloses Wochenende (Fr. – Mo.) oder eine kostenlose Wochenmitte (Mo. – Fr.), Anreise Mitte März.

Ziel ein niederländischer Park, kurz hinter der Grenze bei Goch (am Niederrhein), also vor der Haustüre sozusagen. Sehr spendabel dachte ich und begann nach dem Haken zu suchen. Aber es gibt anscheinend keinen (außer Kurtaxe bei 4 Personen in Höhe von 19,80 Euro). Also haben wir gebucht und werden Mitte März 3 Tage (na ja 2 1/2, da die Rückreise bereits Sonntagabend erfolgt) ausspannen. Gut, essen gehen wir vielleicht, aber zu Hause hätten wir auch was essen müssen. Und wenns ein paar Euro kostet, alleine der Eintritt ins Schwimmbad dürfte es wert sein. Ich werde berichten, wie es war.