Umzugsvorbereitungen

Der Februar neigt sich dem Ende zu und auch unser Hausverkauf läuft auf Hochtouren, nur einen Käufer der 100%ig Interesse gezeigt hat war bisher nicht dabei. So langsam muß ich mir trotzdem Gedanken über den Umzug in die Mietwohnung machen. Dazu zählt natürlich, daß ich auch alle Firmen anschreiben muß, die meine neue Anschrift benötigen. Versicherungen, Krankenkasse, Telefonanbieter, GEZ (da freue ich mich besonders drauf), Versandhäuser usw. Ich schätze mal so 20-25 Adressen kommen da locker zusammen. Das wäre doch mal einen Webdienst wert. Man gibt im Laufe der Zeit alle seine Adressen ein (oder besser noch Firmen melden die Daten) und wenn ich umziehe gebe ich nur meine neue Adresse ein und klicke auf „Informieren“. Schwupps werden alle Firmen mit denen ich in Kontakt bin informiert.

Ja, ich weiß schon, kaum denkbar vor dem Hintergrund von Datenschutz und Datenklau. Man hätte das Profil eines ganzen Kunden auf einen Blick, aber es gibt soviele Firmen, bei denen man im Laufe der Zeit seine Adresse hinterläßt. Dann muß ich mich wohl doch durch die Ordner wühlen, um alle Adressen manuell rauszusuchen. Verschiedentlich kann man die Daten ja mitlerweile zumindest im Internet ändern, aber ob die Angaben da richtig ankommen. Ob ich einen Nachsendeauftrag stelle? Da bin ich noch unschlüssig, denn der kostet mitlerweile, für die Dauer von 6 Monaten, stolze 15,20 €. Meint ihr das wäre eine nützliche Investition?