Bis die Tage …

blitz2
Ich habe lange überlegt, ob ich das wirklich hier in (m)einen Blog schreiben soll. So ein Blog ist schließlich weltweit abrufbar und doch so ein bischen privat. Wen interessiert das eigentlich? Eine familiäre Trennung ist schwer zu verkraften, aber es scheint unausweichlich. Die letzten gemeinsamen Wochen im eigenen Haus sind angebrochen. Ich bin mir nicht sicher, ob und wie ich das überstehe.

Klar das Leben geht weiter … ach ist das eine Sche…e, warum schreibe ich das hier eigentlich? Damit es morgen bei Google weltweit gelesen werden kann? Tut mir leid Leute, ich schreib demnächst wieder sinnvolleres Zeug als das hier, aber heute ist mir irgendwie alles egal. Ich bin auf meinem emotionalen Tiefpunkt angekommen, oder hatte ich den bereits vor ein paar Tagen? Ich kann es nicht sagen. Vielleicht lösche ich diesen Beitrag auch wieder, vielleicht gibt es auch viel schlimmere Schicksalsschläge … ja ich bin mir sicher, es gibt sie bestimmt, nur momentan fühle ich mich eben wie der letzte Ar… auf dieser Welt.

Ich klinke mich hier erstmal aus (Lehrgangsreise steht an) ich sag mal … bis die Tage …

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s