Nicole Kidman und das Didgeridoo

australienEs ist ja mein Reden, daß manches im Fernsehprogramm unter aller Kanone ist, aber muß man sich wirklich über alles aufregen? Was würdet ihr machen, wenn im Australischen Fernsehen über die Bayern gelästert würde oder sich ein Ureinwohner mit Lederhosen fotographieren läßt. Vermutlich nichts, denn genauso stellt Deutschland sich ja (leider) manchmal da. Und was wißt ihr über Australien. Was über das Leben von Aborigines? Vermutlich auch nichts oder zumindest nicht ausreichend genug.

Wie man jetzt auf der Seite der Netzeitung und in vielen weiteren Berichten lesen kann, droht Nicole Kidman die Unfruchtbarkeit, weil sie in „Wetten daß“ auf dem Didgeridoo geblasen hat. In einigen Regionen Australiens hält sich bis heute die Tradition, daß das Blasinstrument nicht von Frauen gespielt werden sollte. Wenn doch, so der Glaube, würden sie unfruchtbar.

Zuerst dachte ich ja, oh mein Gott wie kleinlich, die Erklärung ist aber umso erstaunlicher. Das Didgeridoo wird eigentlich nur von Männern gespielt, da es durch sein Aussehen dem männlichen Genital gleicht. Der Raum hingegen, der den Klang aufnimmt und verstärkt, gilt als weiblich. Das Spielen des Didgeridoo wird bei den Aborigines als Ritual der Fruchtbarkeit interpretiert. Wußtet ihr das?

Mehr zum Thema „Außergewöhnliche Bräuche am Beispiel Weihnachten“ in meinem morgigen Blogbeitrag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s