Geruchserinnerungen


„Es gibt Gerüche, die man nicht vergisst“, schrieb TomInMuc vor einigen Tagen in seinem Block zum Thema „Geruchserinnerungen“ und wie angekündigt, möchte ich auch ein paar Gedanken dazu beitragen.

Ich bin ja schon Mitte 40 und mein Gedächnis läßt mich bezügl. meiner Jugenderinnerung da schon mal etwas im Stich 😉 , meine Geruchserinnerung stammt daher eher aus jüngerer Zeit.

Wenn man mit öffentlichen Verkehrsmitteln auf Reisen geht versucht man i.d.R. Gewicht beim Gepäck dadurch zu sparen, daß man nicht die große Flasche Shampoo, Körperlotion etc. einpackt, sondern in diversen Drogeriemärkten nach Test- und Probepackungen Ausschau hält. So geschehen, als ich 2004 das erste Mal seit längerem wieder auf Dienstreise nach Berlin war.

Ich muß dazu sagen, daß ich Berlin eine unheimlich interessante Stadt finde und mich jedesmal aufs neue freue, wenn ich wieder mal ein paar Tage dort verbringen darf (auch wenn ich in dieser Zeit meine Familie alleine lassen muß).

Dummerweise war Körperlotion 2004 aber als Probepäckchen nur in der Duftnote „Milch&Honig“ vorrätig. Das ist nicht so ganz mein Duft, aber ich habe es trotzdem gekauft und zunächst auch benutzt. Mitlerweile nutze ich den Rest eigentlich nicht mehr, aber 1/3 der Packung ist immer noch da. Die Flasche ist auch immer noch in meinem Reisegepäck, weil ich mich so, an Hand des außergewöhnlichen Duftes immer an meinen (ersten) Besuch in Berlin erinnere.

Mehr zum Thema Geruchssinn gibts übrigens hier bei Wikipedia.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s